BW Senioren 75 Heiligenhaus mit Kantersieg über BW Neuss. Mannschaft will den Aufstieg in die Regionalliga West.

Anzeige
von links: Horst-Günther Ostholt, Werner Gasenzer, Herbert Nickel, Winfried Rossnagel, Friedhelm Boenigk, Willi Sebastian, Hans Arnst
Heiligenhaus: TC Blau-Weiss | Es soll der Höhepunkt der Saison werden. Die Herren 75 des TC Blau-Weiss Heiligenhaus fiebern dem Relegationsspiel um den Aufstieg in die in die Regionalliga entgegen, das eine ganz starke Medensaison krönen soll. Die Mannschaft hat die besten Aussichten, Meister der Gruppe A der Niederrheinliga zu werden. Dazu reicht ein Unentschieden oder eine knappe Niederlage im letzten Heimspiel am Dienstag zuhause gegen den Tabellenvierten TC Bredeney. Das werden sich die Heiligenhauser Super-Senioren nicht nehmen lassen, denn in 4 Matches haben sie mit einem Punkteverhältnis von 21:3 nur 3 Punkte den Gegner überlassen. Dann steigt am 15. August das Entscheidungsspiel gegen den Ersten der Parallelpruppe B, der im letzten Spiel in der kommenden Woche ermittelt wird.
Mit einem makellosen 6:0 Sieg, ohne Satzverlust, schickten sie die Gäste von BW Neuss nach Hause und festigten damit verlustfrei ihre Tabellenführung. Nach den vier Einzelsiegen, alle glatt in zwei Sätzen, durch Werner Gasenzer, Horst-Günther Ostholt, Winfried Rossnagel und Willi Sebastian, schenkten die Neußer die Doppelspiele zum 6:0 für die Heiligenhauser Super-Senioren ab.

Zum letzten Spiel am kommenden Dienstag an der Selbeckerstr. gegen den TC Bredeney erwarten die Routiniers von Blau-Weiss die Unterstützung Ihrer Anhänger.

Ergebnisse:
Werner Gasenzer: 6:2 6:0
Horst-Günther Ostholt: 6:0 6:2
Winfried Rossnagel: 6:4 6:0
Willi Sebastian: 6:0 6:0
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.