Jörg Vester wird dritter bei der Mulimpia 2016

Anzeige

Heiligenhauser Kampfkünstler holt Bronze

Um 7:00 morgens wurde es voll an der Sporthochschule Köln, denn zum ersten Mal wurde die Mulimpia auf europäischen Boden ausgetragen. Dieses Festival richtet sich an alle Breiten - und Spitzensporttreibende asiatischer Kampfkünste. In Deutschland lag der Schwerpunkt auf den fünf Sportarten Hapkido, Haidong Gumdo, Taekwondo, Karate und Wushu. Mit über 1000 gemeldeten Startern aus 22 Ländern gelang den Veranstaltern eines der größten Turniere in Europa. Den Anfang machte Las Vegas für Amerika, gefolgt von Köln für Europa und nun Sydney für Australien - den Abschluss macht dann Südkorea für Asien. Ziel ist es, bei diesem nicht kommerziellen Event, alle Kampfkunst Interessierte zusammen zubringen und das Interesse füreinander zu wecken.
Jörg Vester startete für Deutschland im Hapkido - Team in den Disziplinen traditionelle Form sowie dem Bruchtest. Der Man mit Hut, wie er auch gerne von seinen Kollegen genannt wurde, schaffte es auf´s Treppchen bei den Formen und einem guten 4.Platz im Bruchtest. Trotz seiner 47 Jahren möchte Vester seinen Hut noch nicht an den Nagel hängen und solange weitermachen wie die Gesundheit es zuläßt. Momentan bereitet er sich bei seinem Verein, der Velberter Sport Gemeinschaft ( Abt. Hwarang Kwan Do ) auf die bevorstehende deutsche Meisterschaft im Hapkido vor. Dieses, nur alle zwei Jahre ausgetragene Turnier, liegt Vester besonders am Herzen, da er dort im Kampf + 90 kg sich gegen seine weit aus jüngeren Konkurrenten messen kann.
Alle Neugierigen jeden Alters sind herzlich zu einem kostenlosen Probetraining bei der Hwarang Kwan Do Abteilung eingeladen - Infos unter www.velberter-sg.de
Jörg Vester
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.