Tennissenioren von BW Heiligenhaus mit starkem Start. Kantersieg über CTC Krefeld.

Anzeige
hinten ls.: Hans Arnst, Herbert Nickel, Ulrich Strenger, Horst-Günther Ostholt vorne ls.: Werner Gasenzer, Winfried Rossnagel, Wilfried Rocker, Herbet Nickel.
Heiligenhaus: TC BW Heiligenhaus | Die „Herren 75“ vom TC Blau-Weiss Heiligenhaus starten in dieser Spielzeit in der 1. Verbandsliga. Nach einer erfolgreichen Saison 2017, mit dem Erreichen des vierten Tabellenplatzes in der höchsten deutschen Spielklasse der Senioren, Regionalliga West, haben sich die Super-Senioren nach 15 Jahren Regionalliga in die 1. VL des TVN zurückstufen lassen. Sie haben sich von den ersten drei Spielern der vergangenen Saison getrennt und den Spielbetrieb mit den verbleibenden Spielern in der 1. VL aufgenommen.

Im ersten Heimspiel an der Selbeckerstraße war der CTC Krefeld zu Gast, der mit einem Kantersieg von 6:0 nach Hause geschickt wurde. Allerdings waren die Einzelsiege an den Positionen zwei und vier äußerst knapp, sie wurden beide erst im Match-Tiebreak für die Blau-Weissen Senioren entschieden, während die Spiele von Horst-Günther Ostholt an Position eins und Winfried Rossnagel an Position drei glatt für Heiligenhauser Oldies entschieden wurden. Auch die Punkte in den folgenden Doppeln blieben bei den Blau-Weissen Gastgebern.
Das war bereits der zweite 6:0 Erfolg nach einem Auswärtssieg bei Bayer Wuppertal.

Ergebnisse:
Horst-Günther Ostholt     6:2 6:1
Werner Gasenzer     6:3 3:6 10:6
Winfried Rossnagel         6:2 6:1
Johannes Arnst               3:6 6:3 11:9

Ostholt/Sebastian           6:3 6:3
Rocker/Nickel           6:2 6:1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.