Über 700 Tänzer rocken die Bühne des Heiligenhauser Gymnasiums

Anzeige
Mara Richter und Jürgen Heigl freuen sich auf die Tanz-Veranstaltung in der Aula des Immanuel-Kant-Gymnasiums in Heiligenhaus, haben aber auch viel Arbeit mit der Vorbereitung dieses Events.
Heiligenhaus: Immanuel-Kant-Gymnasium |

"Tanzschule Heigl" richtet Dance4Fans/Streetstyle-Contest in Heiligenhaus aus

Laute, mitreißende Musik und über 700 Tänzer - das gibt es am kommenden Samstag, 17. Juni, in der Aula des Immanuel-Kant-Gymnasiums, Herzogstraße 75 in Heiligenhaus, zu sehen. Die Heiligenhauser "Tanzschule Heigl" ist Ausrichter eines European Dance4Fans/Streetstyle-Contest. Von 8 bis 23 Uhr treten Solotänzer und Gruppen an, um sich für die Europameisterschaft zu qualifizieren. Für 143 der insgesamt 735 Tänzer ist es ein Heimspiel, was nicht unbedingt für weniger Aufregung sogt.

Solo, Duo, Small Group und Formation

"Nach der gelungenen Ausrichtung des Contest im vergangenen Jahr, haben wir uns direkt wieder dafür beworben", so Jürgen Heigl, Inhaber der gleichnamigen Tanzschule. Gemeinsam mit seiner Erfolgs-Trainerin Mara Richter und weiteren engagierten Helfern plant er die Veranstaltung. "Keine leichte Aufgabe", versichert er. "Schließlich kommen die Tänzer zwischen sieben und 30 Jahren von überall nach Heiligenhaus gereist." So gibt es Teilnehmer aus Hamburg, München, Kemnitz oder auch den Niederlanden. "Alle haben ein Ziel: Sie wollen die Aula rocken und die Jury begeistern!"

Das große Event beginnt in den frühen Morgenstunden, um 8 Uhr geht es für die jüngsten Solotänzer auf die Bühne. "Unsere jüngsten Teilnehmer sind sieben Jahre alt", so Mara Richter. "Für sie ist der Contest in Heiligenhaus eine gute Gelegenheit, um erste Bühnenluft zu schnuppern und sich dabei von Familie und Freunden anfeuern zu lassen."
In allen Kategorien - Solo, Duo, Small Group und Formation - hat die "Tanzschule Heigl" Teilnehmer vertreten. Die drei besten der jeweiligen Kategorie und Altersklasse qualifizieren sich für die Europameisterschaft. "Für einige unserer Tänzer ist das nicht mehr von Bedeutung, sie haben sich durch den Sieg bei der Deutschen Meisterschaft Ende Mai bereits qualifiziert", so die Erfolgs-Trainerin aus Heiligenhaus. Ein Grund, deswegen nicht an dem Contest in der Heimatstadt teilzunehmen, ist das aber nicht. "Es sind schließlich leistungsorientierte junge Tänzer, die gerne auf der Bühne stehen."

Familie und Freunde schauen diesmal zu

Die Aufregung wird dieses Mal allerdings wohl anders sein: "Die Jungen und Mädchen sind es gewohnt vor Fachpublikum zu tanzen. Bei den Contests in den anderen Städten sind selten ihre Eltern und Freunde dabei", so Richter. "Nun aber werden sie genau vor diesen Leuten das zeigen, wovon sie ihnen sonst nur erzählen." Das würde den einen oder anderen schon unruhig werden lassen. "Ich zweifel aber nicht daran, dass alle ihr Bestes geben und für uns auch entsprechend gute Platzierungen rausspringen", sagt Jürgen Heigl. Am Donnerstag, 15. Juni, würde es nochmal einen General-Durchlauf mit den Auftritts-Kostümen in der Tanzschule an der Hauptstraße 175 geben. "Alleine das ist schon ein kleines Event", so Heigl. "Selbst hierbei kommen rund 200 Leute zusammen."

Bei der Veranstaltung am Wochenende rechnet er mit bis zu über 1.000 Besuchern. "Jeder Interessierte ist willkommen." Karten gibt es an der Tageskasse. Was auch nicht fehlt sind eine Snack-Bar, Kaffee, ein Grillstand, Crêpes, kühle Getränke und mehr.

Ein spezielles Konzept

Das Konzept bei Dance4Fans ist ein Besonderes: "Das wird durch den Namen eigentlich schon deutlich. Es soll für die Fans, für das Publikum getanzt werden. Es soll zum mitfeiern und -tanzen animiert werden", erläutert Heigl. Dementsprechend sei es auch normal, dass im Zuschauerraum keine Stühle stehen, auch dort sollen alle in Bewegung kommen. "Aber keine Sorge: Durch die Tribüne wird es bei uns auch Sitzmöglichkeiten geben", sagt der Tanzschul-Inhaber. "So können alle Großeltern unbesorgt ihre Enkel anfeuern."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.