MGV "Heimatklänge" singt in Pfarrkirche St.Suitbertus, Heiligenhaus

Anzeige
Heiligenhaus: St. Suitbertus Kirche |

Über den anstehenden kirchenmusikalischen Auftritt des MGV "Heimatklänge" Heiligenhaus am Sonntag, dem 30.Oktober, ab 17 Uhr berichtet BürgerReporter Dr. Roland Gzuk unter www..lokalkompass.de.

Viele Besucher des vorjährigen Konzerts des MGV "Heimatklänge" Heiligenhaus werden sich daran erinnern, daß sich damals der Chor im Hinblick auf die betagte Altersstruktur seiner noch aktiven Sänger von der "großen Bühne" verabschiedet hat. Die Freude am Singen im Chor ist den in die Jahre gekommenen Sängern jedoch erhalten geblieben. Aufgaben im kleineren und informelleren Rahmen halten den Traditionsverein mit seiner inzwischen 105jährigen Geschichte weiterhin am Leben.
So haben sich die Sänger für Sonntag, den 30.Oktober, vorgenommen, wieder einmal der Verstorbenen des Vereins, die als aktive Sänger, als Chorleiter oder als Protektoren und als fördernde Mitglieder den erfolgreichen Weg des Chores in der Vergangenheit mit prägten, in besonderer Weise zu gedenken. Dies soll an jenem Sonntag, zwei Tage vor Allerheiligen, bei einer öffentlichen kirchen-musikalischen Andacht ab 17 Uhr in "Unserem Dom", der Pfarrkirche St. Suitbertus, erfolgen. Der Chor wird dabei unter dem bewährten Dirigat von Chordirektor ADC Michael Smetten im liturgischen Wechsel mit biblischen und anderen geistlichen Andachtsworten von Pastor Alfons Demand eine erlesene Kostprobe aus seinem umfangreichen Repertoire sakraler Chormusik geben. Zu hören werden sein: "Dank sei dir Herr" (G.Fr.Händel, in chorischer Bearb. von Peter Brettner), "Veni Jesu" (Luigi Cherubini), "Herr der Herrlichkeit" (chorisch bearb. von Otto Groll nach Motiven russ. Kirchenmusik), "Panis angelicus" (aus der "Missa solennelle" von César Franck), "Dona nobis pacem" (chorisch bearb. von Otto Groll), "Largo" (G.Fr.Händel, chorisch bearb. von Hermann Ophoven) und "Ave Maria" (Jac.Arcadelt, chorisch bearb. von Gus Anton).

Im Anschluß an den kirchlichen Teil seiner Gesangsvorträge bietet der Chor den Besuchern der Andacht noch ein kleines Zusatzprogramm besinnlicher kunstvoller Lieder- passend zur beginnenden dunkleren Jahreszeit vor Weihnachten: Dazu zählen "Jerusalem" (Musik: Stephen Adams und Fritz Ihlau, Text: Julie Winter), "Der Einsiedler an die Nacht" (Fr.Aug. Kern, Op.52, Text von Eichendorff), "Der Wanderer" (Gerd Sorg) und "Die Nacht" (Franz Abt).

Der Eintritt ist frei.Eine Türkollekte eröffnet den Besuchern die Möglichkeit zu einem erbetenen Obolus, der u.a. dem Förderverein der Pfarrkirche zugutekommen soll.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.