Sportliche Leistungen gebührend gewürdigt

Anzeige
Die Schwimm-Athleten der Lebenshilfe, die gerade einen Wettbewerb beim SO Landesschwimmfest NRW in Essen absolviert haben.
 
Jakob Dreesmann (Mitte, mit Mikrofon) spricht mit Lothar Augustin, Dreikampf-Athlet. „Er ist der stärkste Mann von Heiligenhaus.“
Sportliche Leistungen gebührend gewürdigt
Die Lebenshilfe-Sportgruppe des Kreises Mettmann hatte ein erfolgreiches Jahr abgeschlossen.

Kreis Mettmann (jste). Zu einem Rückblick auf das Sportjahr 2014 hatten Elke Klingbeil vom Lebenshilfe-Vorstand des Kreises Mettmann und der Leiter der Lebenshilfe-Sportabteilung, Jakob Dreesmann, alle aktiven Sportlerinnen und Sportler eingeladen. Nicole Dünchheim,
1. Vorsitzende der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann, konnte nicht nur zahlreiche Mitglieder der Sportabteilung aus allen Städten des Kreises begrüßen. Auch einige Sponsoren sowie Persönlichkeiten aus der Politik waren der Einladung gern gefolgt, so der Vizepräsident der Special Olympics Deutschland (SOD), Detlef Parr, der stellv. Landrat Michael Ruppert, der Bürgermeister der Stadt Ratingen, Konrad Pesch, sein 2. Stellvertreter Rainer Vogt, und der stellv. Velberter Bürgermeister Volker Münchow.

Jakob Dreesmann, der den Abend moderierte, dankte sehr herzlich den Sponsoren. „Ohne Sie und Ihre Unterstützung wäre die Beteiligung an den Nationalen Special Olympics (SOD) Sommerspielen nicht möglich gewesen.“ Alice Thormälen gehört schon länger zu den Unterstützern der Lebenshilfe-Sportler. Angelika Leidolph spendierte den Sportlern während der Sommerspiele ein Abendessen. Veronika Bappert vom Flughafen Düsseldorf sorgte für 40 Taschen mit einheitlicher Kleidung für die Sportler und Betreuer. Und Lars Glindemann, Geschäftsführer vom Autohaus Ford Jungmann und Mitglied des Verwaltungsrates des Fußballvereins SSVg Velbert 02, hatte während der Nationalen SO Sommerspiele einen Bus zur Verfügung gestellt und die Mannschaft zu einem Pizzaessen eingeladen. „Es soll den Sportlern an nichts fehlen, deshalb möchte ich die Patenschaft für die Teilnehmer an den SO Weltsommerspielen in Los Angeles übernehmen.“ Dazu gehöre die Anschaffung von Rollerblades für die beiden Sportlerinnen Sandra Edler und Sandra Petzoldt und Freizeitkleidung für diese und den Coach Gudrun Kronenberg.

Die Liste der erfolgreichen Sportwettbewerbe ist lang. Zuletzt war es das SO Landesschwimmfest NRW in Essen. Davor waren die Sportler erfolgreich beim 31. DLRG Kreis Mettmann als beste Gruppe im Behindertenschwimmen, beim 6. Integrativen Tischtennisturnier in Essen mit zwei Silbermedaillen, dem Dattelner Skatertag 2014, beim 14. cSc capp Sport cup „gemeinsam rollt’s“ in Langenfeld, dem 9. Integrativen Drachenbootrennen in Essen mit einem 1. Platz und als Höhepunkt den Nationalen SO Sommerspielen in Düsseldorf mit 27 Athletinnen und Athleten und 44 Medaillen. „Lothar Augustin ist der stärkste Mann in Heiligenhaus“ erklärte Dreesmann im Hinblick auf seine vier Goldmedaillen im Kraftdreikampf. Der nächste Wettbewerb sind die SOD Nationalen Winterspiele im März in Inzell/Bayern in den Disziplinen Snowboard und Ski Alpin und die SO Weltsommerspiele in Los Angeles. Elke Klingbeil dankte Jakob Dreesmann für die ganzen Aktivitäten. „Das hast Du grandios gemacht.“ Die Sportlerehrung schloss mit einem Abendessen, das vom Team um Birgit Auer vorbereitet wurde.
Text/Fotos: Jürgen Steinbrücker
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.