40. Auflage der Hemeraner Herbsttage lockt am Wochenende in die City

Anzeige
Zauberhafte Walk-Acts dürfen wieder nicht fehlen.
  Hemer: Hauptstraße |

Ab Freitagabend dürfte es in Hemers Innenstadt wieder so richtig „brummen“, denn zur 40-jährigen Jubiläumsausgabe der Hemeraner Herbsttage werden wieder zigtausend Besucher den Veranstaltungsbereich zwischen dem Alten Markt und der Parkstraße bevölkern. Neben viel Musik und den rund 250 Verkaufs- und Infoständen dürfen selbstverständlich auch die stets Aufsehen erregenden Walk-Acts nicht fehlen.

Erfolgsrezept für das bunte Spektakel am letzten Septemberwochenende sind die seit Jahren bewährte Organisation und die hervorragende Zusammenarbeit mit Hemeraner Vereinen, Organisationen und der heimischen Wirtschaft.

250 Stände

Über 250 Aussteller, vom Kunsthandwerk über Imbissbetriebe bis zum beliebten Automarkt, sorgen am Samstag und Sonntag auf einem Veranstaltungsgelände von weit mehr als einem Kilometer jedes Jahr für Abwechslung bei den Attraktionen neben den Bühnen. Auch an unsere Kids wurde wie immer gedacht: mit rasanten Fahrgeschäften, Walking-Acts, Clowns und dem bekannten Kindertrödelmarkt am Samstag und Sonntag.

Etwas für jeden Musikgeschmack dabei

Besonderen Wert legt Martin Hofmann vom Organisationsteam des Kulturbüros jedes Jahr auf die Vielfalt des Bühnenprogramms. „Wir sind schon ein bisschen stolz darauf, dass wir seit zwanzig Jahren keine Band mehrmals bei uns auf der Bühne hatten und unseren Herbsttage-Besuchern immer wieder etwas Neues präsentieren.“ Dabei wird jeder Musikgeschmack bedient. „Während der Freitagabend meist eher das jüngere Publikum anspricht, kommt am Samstag das ,Partyvolk‘ richtig auf seine Kosten“, blickt Martin Hofmann schon etwas voraus, „der Sonntag bildet schließlich mit etwas ruhigerer Musik einen schönen Abschluss.“
Am Freitag gibt ab 21 Uhr die Band „Jamirolike“ mit einem Tribute auf Jamiroquai auf der Bühne am Neuen Markt den Startschuss . Vor der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Michael Esken übernehmen die Schülerbands der Musikschule Stang und der Realschule das Warm-Up.
Das Programm am Samstag beginnt um 11 Uhr. Highlight an diesem Tag ist der Auftritt der Band „Partyinferno“ mit einer energiegeladenen und mitreißenden Live-Show um 21 Uhr. Davor heizen dem Publikum ab 19 Uhr „Jahm“ aus Unna mit melodiösem Rock ein.
Ein ökumenischer Gottesdienst läutet den Herbsttage-Sonntag um 11 Uhr ein. Um 20 Uhr spielt die Band „CC Smokie“ Hits der weltbekannten Gruppe.
Natürlich ist das aber nicht alles, was die Herbsttage zu bieten haben: Folklore-Tänze, Stelzenperformances, Sambashows, Improtheater, Tanzaufführungen und natürlich das Höhenfeuerwerk am Sonntagabend als krönender Abschluss dürfen nicht fehlen.

Parkplatz- und Straßensperrungen

Rund 250 Standplätze sind vergeben, die letzten Vorbereitungen für die Hemeraner Herbsttage werden getroffen. Für ein Innenstadtfest dieser Dimension, bei dem am letzten September-Wochenende zehntausende Besucherinnen und Besucher erwartet werden, sind Straßensperrungen für die Sicherheit aller unerlässlich. Auch werden diverse kleine Parkplätze nicht genutzt werden können. Weiterhin wird das Ordnungsamt das Jugendschutzgesetz durchsetzen und ein besonderes Augenmerk auf das Freihalten von Rettungswegen legen.

Folgende Straßen werden gesperrt:
- An der Steinert zwischen den Einmündungen Mühl-ackerweg und Hauptstraße (von Donnerstag, 26. September, 6 Uhr, bis Montag, 30. September, 6 Uhr)
- Hauptstraße (ehemalige Fußgängerzone) zwischen den Einmündungen Bahnhofstraße und Poststraße (von Freitag, 27. September, 6 Uhr, bis Montag, 30. September, 6 Uhr)
- Hauptstraße ab der Einmündung Poststraße bis zur Fortsetzung der Parkstraße zwischen Hauptstraße und Im Ohl (von Samstag, 28. September, 6 Uhr, bis Montag, 30. September, 6 Uhr)
- untere Hauptstraße zwischen der Fortsetzung der Parkstraße zwischen Hauptstraße und Im Ohl sowie der Bräuckerstraße (von Samstag, 28. September, 6 Uhr, bis Montag, 30. September, 6 Uhr)
- weiterhin die Poststraße, Am Sinnerauwer, Mühlengang, Stephanstraße (von Samstag, 28. September, 6 Uhr, bis Montag, 30. September, 6 Uhr)

Folgende Parkplätze werden nicht zur Verfügung stehen:
- beide Parkplätze An der Steinert (von Mittwoch, 25. September, 6 Uhr, bis Mittwoch, 2. Oktober, 6 Uhr)
- Parkplatz an der Türmchenvilla (von Mittwoch, 25. September, 6 Uhr, bis Dienstag, 1. Oktober, 6 Uhr)
- Parkplatz Poststraße, Post und Sparkasse (von Samstag, 28. September, 6 Uhr, bis Montag, 30. September, 6 Uhr)
- Halber Parkplatz an der Fortsetzung der Parkstraße zwischen Hauptstraße und Im Ohl (von Samstag, 28. September, 6 Uhr, bis Montag, 30. September, 6 Uhr)
- Parkplatz am Jugend- und Kulturzentrum am Park

Für Hemeranerinnen und Hemeraner lohnt sich sicherlich eine Anreise zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Einmal angekommen, kann man sich voll und ganz den vielen Ständen, dem umfangreichen Bühnenprogramm widmen oder ein Gläschen mit Freunden genießen. Allerdings sollten die bekannten Regeln eingehalten werden.

Alle Infos gibts auch unter www.hemeraner-herbsttage.de
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
94.016
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 25.09.2013 | 18:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.