Bürgerstiftung "Wenns im Leben brennt" präsentiert am 9. Mai Neuauflage der Feuerwerksmusik

Anzeige
Gekrönt wird die Hemeraner Feuerwerksmusik wieder mit einem grandiosen Feuerwerk, den die Pyrotechniker wieder in den Nachthimmel über dem Grohe-Forum zaubern. (Foto: www.lichtbrecher.de)
 
Feuerzauber vor der Kulisse des Jübergturms: Die Hemeraner Feuerwerksmusik wird am 9. Mai den Besuchern einheizen. (Foto: WiB)
Hemer: Sauerlandpark Hemer |

Von Bürgern für Bürger – das kommt an in Hemer: Mehr als 2000 Menschen waren im April 2013 in den Sauerlandpark geströmt, um bei frostigen vier Grad die Neuauflage der Feuerwerksmusik zu erleben. Und auch 2015 wollen die Organisatoren des feurigen Spektakels den Zuschauern mit ihrem Programm wieder ordentlich einheizen. Von Samba bis Swing, von gediegener Wiener Kaffeehausmusik bis zur Wucht eines großen Orchesters versprechen die Bürgerstiftung und der Sauerlandpark Hemer wieder ein ganz besonderes Konzerterlebnis. Und gekrönt wird die Veranstaltung am Samstag, 9. Mai 2015 natürlich wieder mit einem grandiosen Feuerwerk.

Mit heißen Rhythmen werden die Gäste gleich nach dem Einlass schon empfangen: Angeführt vom „Rhytmus-Papst“ Andreas Ruhnke zieht die bunte Sambatruppe „Samba Colorido“ mit den Klängen der afro-brasilianischen Trommelszene als Walking Act über das Gelände. Ganz andere Töne sind dann von der Bühne zu hören: Wie breit die Stilrichtungen der Hemeraner Musikszene gefächert sind, beweist die neue Truppe von Karin Lagodka-Troue, die mit dem Streichorchester der Musikschule Hemer von Anfang an auf der Bühne der Feuerwerksmusik stand. Café Olé heißt das neue Salonorchester, das einigen Zuhörern vielleicht spanisch vorkommen wird: denn neben der typischen Wiener Kaffeehaus Musik haben die Musiker auch Andalusische Tänze oder Persische Märsche im Repertoire. Vertrauter hingegen wird den Besuchern der Orchesterverein sein, das bereits seit stolzen 113 Jahren zum Hemeraner Musikleben gehört – und trotzdem immer wieder für Überraschungen gut ist. „Ob Marsch- oder Volksmusik, Klassik oder zeitgenössische Künstler wie Udo Jürgens oder die Beach Boys -- wir sind in vielen Musikrichtungen zu Hause“, berichtet Martin Niedzwicki. Hinzu kommen ausgezeichnete Solisten wie Birgit Maiworm, die zwei „hinreißende Balladen“ singen wird. Im Programm werden außerdem zwei Traditionsmärsche in konzertanter Form sein, „schließlich befinden wir uns an einem historischen Ort, an dem 2007 noch die Bundeswehr marschierte“, kündigt der Musikschul-Leiter weiter an. Ausdrücklich angesprochen sind hier auch alle Freunde des Frühlingskonzerts, das 2015 ein Teil der Feuerwerksmusik wird.

Swing-Ära kehrt zurück


Mit der Jazz Fazz Big Band steht zum Abschluss des Konzertteils eine Truppe im
Rampenlicht, die zwar noch nicht ganz so viele Jahre wie der Orchesterverein auf dem Buckel hat, aber auch seit immerhin 16 Jahren nicht mehr aus der Musiklandschaft im Märkischen Kreis und darüber hinaus wegzudenken ist. Führte Trommler Andreas Ruhnke zu Beginn des Benefizabends noch die Sambatruppe an, wechselt er jetzt nicht nur das Kostüm, sondern auch die Musikrichtung: Gemeinsam mit den anderen Musikern der Big Band holt er zum Abschluss des Konzertteils mit Hits der Swing-Ära die 30er und 40er Jahre in den Sauerlandpark. Musik der großen Swingbands eine Glen Miller oder Artie Shaw bestimmen das Programm der Gruppe, die aber auch Titel von Michael Buble, den Bluesbrothers oder den Pussycat Dolls im Repertoire hat. Unterstützt wird die Big Band seit Jahren von der bekannten Jazz- und Soulsängerin Bettina Szelag aus Hagen.

"Einige fetzige musikalische Überraschungen"


Und wem nach diesem abwechslungsreichen Konzertprogramm noch nicht warm genug ist, der kann sich doppelt auf das feurige Spektakel zum Schluss freuen. Dann malen die Pyrotechniker der Wuppertaler Firma Nico wieder ihre fantastischen Bilder in den Hemeraner Nachthimmel. Mit Palmen, Sternenregen oder riesigen Herzen, die punktgenau zu den Melodien von Hits wie „Skyfall“ oder Star Wars explodierten, verzauberten die Feuerwerks-Experten das letzte Mal das Publikum. Welche Figuren diesmal synchron zur Musik am Himmel leuchten, wird natürlich noch nicht verraten.
„Aber es wird einige fetzige musikalischen Überraschungen geben“, verspricht der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung „F“ Schulz schon jetzt. Unterstützt wird die Firma Nico dabei wieder vom „alten“ Böllermann-Teams von Siegfried Tomczak. Der Vater der bunten Pyro-Show sowie sein Freund und Kollege Karl-Heinz Schinella kamen 2010 bei einem tragischen Unglück in Vietnam ums Leben. In ihrem Gedenken führen die Bürgestiftung und der Sauerlandpark die beliebte Reihe gemeinsam mit ihren Partnern aus Vereinen, der Hemeraner Musikszene, der Musikschule sowie Sponsoren fort. Denn die Bürgerstiftung möchte, das nicht nur den Besuchern der Feuerwerksmusik warm ums Herz wird. Sprichwörtlich oder im wahrsten Sinne des Wortes: „Wenn's brennt“
hilft Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind. Mit einer Lieferung Heizöl für eine alleinerziehende Mutter etwa, der das Geld ausgeht, weil Behörden zu lange Entscheidungswege haben. „Oder ein junger Mann, dem die Kündigung der Wohnung drohte, weil er auf Unterhaltszahlungen und Bafög waretete“, berichtet „F“ Schulz von zwei Fällen, in denen die Stiftung mit Kleinkrediten ausgeholfen hat. „Sich amüsieren und Gutes tun“, lautet also die Devise für alle Freunde der Feuerwerksmusik, die sich am besten jetzt schon die Karten zum Preis von 19 Euro (ausschließlich Sitzplätze) ab sofort im Ticketshop des Sauerlandpark oder unter www.proticket.de sichern sollten. Wer mindestens 50 Karten abnimmt, zahlt nur 16 Euro pro Ticket (plus Vorverkaufsgebühr). Einlass ist ab 18 Uhr, das Feuerwerk beginnt um ca. 22.15 Uhr. Weitere Infos zur Feuerwerksmusik und die Hemeraner Bürgerstiftung gibt es unter www.wib-hemer.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.