Chillen&Grillen: Kulinarisches und kleine Kunst ganz groß

Anzeige
(Foto: SPH)
 
(Foto: SPH)
Hemer: Sauerlandpark Hemer |

Kleinkünstler, manchmal sind sie die besten Entertainer. Wer die Menschen im Stress der Innenstädte mit seiner Kunst zum Zuschauen verleitet, muss Talent haben. Auch in diesem Sommer werden die Besucher des Sauerlandparks die besten Kleinkünstler Europas rund um den Himmelsspiegel in Aktion erleben können. Vom 22. bis 24. Juli lädt der Park zum kulinarischen Kleinkunstfestival ´Chillen & Grillen` erstmals in den Ferien ein.

Was haben die Besucherinnen und Besucher in den letzten Jahren nicht schon alles erlebt? Einen sprechenden Elefanten, der durch den Himmelsspiegel radelt, eine kauzige Hühner-Combo als Marching Band, aufgedrehte Bassgeigerinnen mit ihrem ´lebendigen` Instrument. „Kleinkunst, Unplugged-Musik, chillige Sounds und Leckeres vom Grill, das ist ´Chillen & Grillen`“, erklärt Eventleiter Oliver Geselbracht das Konzept.
Dazu gesellen sich die kulinarischen Highlights, präsentiert von grillenden Gastronomen aus der Region. Gepaart mit der See-Atmosphäre rund um den Himmelsspiegel bleibt dieses Festival in der Region einzigartig. Die im Wasser schwebende Bühne, die das außergewöhnliche Ambiente auch in diesem Jahr prägt, wird hoffentlich viele Besucher in den Sauerlandpark locken, die sich auf besondere Künstler und echtes Abschalten freuen dürfen. Während die eingeladenen Musiker aus der Region stammen, war Eventleiter Geselbracht in den vergangenen Monaten auf mehreren europäischen Festivals unterwegs, um drei der außergewöhnlichsten europäischen Kleinkünstler nach Hemer einzuladen. „Wir wollten bewusst in unsere Nachbarländer schauen, denn dort ist die Szene vielleicht noch ein wenig größer als bei uns in der Bundesrepublik“, so Geselbracht weiter.
Gastronomisch begehrt war im vergangenen Sommer vor allem das gesmokte Fleisch eines 25 Tonnen schweren Kolosses, der auch in diesem Jahr wieder neben dem Himmelsspiegel Halt machen wird. Der XXL-Smoker auf mindestens zwölf gigantischen Rädern hat ´Feuer & Flamme` für BBQ. Auf einem der größten Showgrills Europas wird das Grillgut bei relativ niedrigen Temperaturen zwischen 90°C bis 160° C gegart. Rippchen & Co. liegen nicht direkt über der Glut in der Feuerbox, sondern daneben. Der Vorteil: kein Austrocknen, guter Geschmack und kein Fettbrand. Das Fleisch bleibt zart, saftig und bietet hundertprozentigen Geschmack. Insbesondere SpareRibs- und PulledPork-Liebhaber sollten diesen Genuss keinesfalls verpassen. Ebenfalls mit dabei ist das ´ZwanzigZehn` um Küchenchef Markus Bürger, der u.a. mit Beefnacken oder heißgeräuchertem Lachs ins Festival geht.
Eingeladen haben die Veranstalter traditionell das griechische Restaurant ´Akropolis`, das neben heiß begehrten Gerichten vom Gyrosgrill auch Moussaka, originalen Auberginensalat und gegrillte Sardellen mit Aioli präsentieren wird.
Hills 1803 grillt Steaks, Gemüse- und Fleischspieße, während Max Arens` ‚PommesHaus` neben ´Pommeswurst` und Käsekrainer auch original franko-kanadische ´Fries à la Poutine` anbietet. Das Hemeraner ´Eiswerk` sorgt für kühlen Genuss, zudem gibt´s Cocktails vom ´Soundgarten-Wirt` Andreas Firle.
Lassen Sie sich faszinieren von ´Chillen & Grillen`, dem kulinarischen Kleinkunstfestival vom 22. bis 24. Juli im Sauerlandpark Hemer. Freitags öffnet die Chill-Out-Area rund um unseren kleinen künstlichen See um 17 Uhr, Samstag um 17 Uhr, sonntags sind die Gastronomen bereits ab 11 Uhr für alle Besucher da. Alle Besitzer von Ferien-, Basis- und XXL-Dauerkarten haben am gesamten Wochenende freien Eintritt, alle anderen Gäste zahlen nur den normalen Parkeintritt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.