Kampagne "Heimat shoppen": Iserlohn macht mit / Hemer und Menden auch mit im Boot?

Anzeige
(Foto: Offizielles Logo)

„Nur so bekommt man Aufmerksamkeit. Ich hoffe, dass das alle erkennen und wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen“, so Beate Evers, Geschäftsführerin des City Management Iserlohn, bei der jüngsten Mitgliederversammlung. Mit wenig Aufwand und ohne Kosten für die heimischen Einzelhändler werde Iserlohn sich im September an der Kampagne „Heimat shoppen“ beteiligen, um für das Einkaufen im eigenen Ort zu werben. Einige weitere Neuerungen für das laufende Jahr 2015 gab es außerdem zu verkünden.

„Heimat shoppen“, eine Kampagne der IHK Niederrhein, habe im vergangenen Jahr zu großem Erfolg geführt; mit dabei waren 20 Städte. Beate Evers, Martin Bußkamp, Leiter des Stadtmarketings und Claudia Runte hatten sich vor einer Woche durch die Präsentation der SIHK Hagen davon überzeugen lassen. Interesse hätten auch die Städte Hemer und Menden sowie Altena und Lüdenscheid bekundet. Menschen wieder in die Stadt zu locken ist das Hauptanliegen, denn „sonst haben wir irgendwann eine tote Stadt“, mahnt Beate Evers. Unter anderem mit Flyern und Einkaufstüten aus Papier, auf denen das Logo „Heimat shoppen“ zu sehen ist, soll am 11. und 12. September aufmerksam gemacht werden. Auf Plakaten werde aufgelistet, welche heimischen Vereine jedes Jahr finanziell unterstützt werden durch die Händler und Gastronomen - auch dies ist natürlich nur noch so lange möglich, wie es die Geschäfte und Gaststätten in Iserlohn noch gibt. Die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Iserlohn habe bereits verlauten lasse, sich zu beteiligen. Beate Evers: „Es kann dazu verschiedene Aktionen geben neben dem reinen Werben. Die GfW könnte beispielsweise kostenloses Parken zu einer bestimmten Uhrzeit anbieten. Oder es gibt für denjenigen, der mit einer Papiertüte mit dem Kampagnen-Logo ein Restaurant betritt, einen Kaffee kostenlos - zum Beispiel. Wir brauchen einfach wieder mehr Leben in der Stadt!“ Martin Bußkamp ergänzt: „Wir möchten das Bewusstsein bei den Kunden schärfen auch für die Negativeffekte, die der Nichteinkauf hat.“
Neben dieser Aktion steht nach dem Autosalon an diesem Wochenende am 1. August Summer Jam auf dem Plan. Hier rücken die 50er Jahre in den Mittelpunkt. Weiter geht es mit Genuss Pur - dies steht vom 6. bis 9. August auf dem Programm. Das Konzept werde wie in den vergangenen Jahren beibehalten. Für die Modenacht am 14. August haben bereits sechs Modehäuser zugesagt. „Wir bleiben natürlich auf dem Schillerplatz, denn besser geht es nicht“, sagt die Geschäftsführerin des CMI. Zu Rosenlust wird am 21. und 22. August eingeladen. Ein Bühnenprogramm werde es hier auch am Samstag geben. Weiter stehen an: am 4. Oktober Holland-Markt, am 7. und 8. November Henkelmann-Tage auf dem Marktplatz, vom 19. November bis 24. Dezember Märchenhaftes Iserlohn mit einer Neuerung. Die große Bühne werde es nicht mehr geben. Vom Balkon der Bücherei herunter werden dann hauptsächlich Solisten für die musikalische Unterhaltung sorgen.
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
33.900
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 30.04.2015 | 12:49  
122.745
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 30.04.2015 | 14:38  
31.667
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 30.04.2015 | 18:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.