Umfangreicher neuer „Schlüssel“

Anzeige
Hemer: Felsenmeer-Museum | Auf 65 Seiten präsentiert das vom Bürger- und Heimatverein Hemer e.V. herausgegebene aktuelle Heft 2/2016 des „Schlüssels – Blätter der Heimat für die Stadt Hemer“ Neues aus Hemer und Umgebung.

Georg Mieders erläutert die seit der vorherigen Ausgabe das Titelblatt der Zeitschrift farbig schmückenden Wappen – neben dem derzeitigen Stadtwappen die des früheren Amtes Hemer mit den damaligen Amtsgemeinde-Wappen, die im Zuge der Neuordnung Stadtteile von Hemer wurden. Eine Abbildung gibt es hier .

In seinem Aufsatz „Die ‚Tyssenburg’ in der Überlieferung Friedrich Leopold Woestes“ befasst sich Professor Dr. Fridtjof Kopp mit den Sagen um den bronzezeitlichen Grabhügel auf dem ehemaligen Standortübungsplatz Deilinghofen.

In der dritten Folge der „Geschichte der Trinkwasserversorgung in Hemer“ von Robert Gräve wird diesmal die private Wasserversorgung im Ortsteil Niederhemer sowie die Wasserversorgung in den Ortsteilen Brockhausen und Deilinghofen vorgestellt, wobei es sich bei den beiden letzten Themen um aktualisierte Texte von Karl H. Hennemann und Klaus Bartmann aus dem 2005 erschienenen Buch „Von der Insel zum Felsenmeer, 700 Jahre Deilinghofen“ handelt.

Fortgesetzt wird auch die Serie Erwin Prüßners über seine Kindheit und Jugend am Seilersee, die sich im siebten Beitrag mit Spielen, Kuffen und Köppen sowie Schuttkippen, dem Seilerwald und dem Löbbeckenberg beschäftigt

Die wichtigsten heimischen Ereignisse aus dem ersten Quartal des Jahres 2016 hat auch diesmal wieder Erhard Voß in seiner umfassenden „Kleinen Heimatchronik“ zusammengestellt.

Die Vierteljahreszeitschrift „Der Schlüssel“ kann für 4,20 Euro im Buchladen am neuen Markt oder im Felsenmeer-Museum erworben werden. Eine Bestellung im Abonnement ist möglich.

Für weitere Informationen hier klicken.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.