Zukunftsweisende Onleihe

Hemers Bürgermeister Michael Esken (links sitzend) nahm unter aufmerksamer Beobachtung von Büchereileiterin Katrin Gabriel (re.) und Mitgliedern von Pro Buch die erste Ausleihe per Onleihe vor - und entschied sich für die Bibel!
Hemer: Stadtbücherei | Das Bestandsangebot der Stadtbücherei Hemer enthält vielfältige Medien, wie Bücher, Zeitschriften, Musik-CDs, Hörbücher, CD-ROMs und DVDs. Im digitalen Bereich ist die Stadtbücherei Hemer bereits mit dem Munzinger-Archiv (Online-Lexikon) sowie mit der DigiBib (kostenlose Fachtexte, Datenbankrecherche, Literatursuchmaschine) vertreten. Mit der Einführung der Onleihe soll dem sich verändernden Nutzerverhalten weiterhin Rechnung getragen werden.Gestern war es nun soweit: Bürgermeister Michael Esken gab den Startschuss bzw. nahm als erster eine Ausleihe über die sog. Onleihe vor. Die Stadtbücherei Hemer ist seit gestern dem sog. Onleihe-Verbund Hellweg-Sauerland beigetreten, dem aktuell insgesamt 21 Büchereien und Bibliotheken angehören.
Doch was ist überhaupt die „Onleihe“?
„Die Onleihe ist quasi eine digitale Zweigstelle der Bücherei im Internet, also eine Ergänzung zu unserem klassischen Büchereiangebot“, erläuterte Katrin Gabriel, Leiterin der Stadtbücherei, „sie bietet Bücher, Hörbücher, Zeitschriften, Tageszeitungen, Musik und Videos zum Download an und ist von jedem Ort, also auch von Zuhause, rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche nutzbar.“ Insgesamt können die Nutzer zurzeit so auf rund 13.000 Medien zugreifen. Die heruntergeladenen Dateien seien dann direkt auf dem Computer nutzbar oder können auf weitere Endgeräte übertragen werden (E-Book-Reader, MP3-Player, Tablet-PC‘s, etc.) Bei den besonders komfortablen E-Book-Readern darf allerdings nicht unerwähnt bleiben, dass Amazons Kindle nicht kompatibel zur Onleihe ist.
„Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass dem Büchereikunden keine weiteren Kosten entstehen“, so Hemers Büchereileiterin weiter, „für die Nutzung sind lediglich ein gültiger Nutzerausweis der Stadtbücherei und ein PC oder Laptop mit Internetanschluss notwendig.“
Bei der offziellen Eröffnung der Onleihe galt der besondere Dank von Katrin Gabriel, aber auch von Bürgermeister Michael Esken und Amtsleiter Heinz Kißmer dem Förderverein Pro Buch. „Pro Buch hat die Einführung der Onleihe überhaupt erst ermöglicht, weil der ehrenamtliche Verein den notwendigen Eigenanteil der Stadt in Höhe von 3.100 Euro übernommen hat,“ ging der Dank von Hemers Bürgermeister in Richtung der Pro-Buch-Vorsitzenden Eva Thielen und ihren eifrigen Mitstreitern, „da es sich bei der Onleihe ja um eine freiwillige Leistung handelt, hätten wir in unserer Haushaltssituation ansonsten die Realisierung der Onleihe nicht geschafft.“
Und Pro Buch hatte passend zur Eröffnung der Onleihe noch eine Überraschung parat. „Um die Onleihe bekannt zu machen, verlosen wir zwei E-Book-Reader unter allen Teilnehmern, die bis zum 13. März einen Teilnahmecoupon ausfüllen, die in der Bücherei ab sofort ausliegen“, gab Eva Thielen abschließend bekannt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
1.174
Daniel Bohle aus Iserlohn | 14.12.2012 | 10:09  
7.437
Christoph Schulte aus Hemer | 14.12.2012 | 11:44  
1.174
Daniel Bohle aus Iserlohn | 14.12.2012 | 11:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.