Deilinghofer Schülerengagement für neues Klettergerüst

Anzeige
„Audienz“ im Bürgermeisterbüro: Joshua, Klassenlehrerin Brigitte Wolff, Bürgermeister Michael Esken, Vivien, Maja und Schulleiterin Magdalena Janotte (v.l.).

Herr Bürgermeister, Sie haben uns versprochen...“ - Kinder vergessen so schnell nichts. Das merkte auch Bürgermeister Michael Michael Esken schnell, als er Besuch bekam von Deilinghofer Grundschülern.


„Sie haben uns doch versprochen, dass wir für unseren Schulhof ein neues Klettergerüst bekommen“, kam Viertklässlerin Vivien direkt zum Punkt, „und seitdem ist ja jetzt schon eine ganze Weile vergangen. Da wollten wir einfach mal hören, wann es denn soweit ist.“
Zum Hintergrund: Im Herbst vergangenen Jahres musste das beliebte Klettergerüst auf dem Schulhof der Grundschule Deilinghofen abgebaut werden, da es marode und kaputt und somit die Sicherheit nicht mehr gewährleistet war. Eine Reparatur war nicht möglich und eine Neuanschaffung kostet Geld - viel Geld. „Wir haben uns mal umgehört und Angebote eingeholt“, so Schulleiterin Magdalena Janotte, „entsprechende Klettergerüste kosten ab 10.000 Euro aufwärts.“
Derartige Beträge stellen das Schulamt momentan vor dem Hintergrund der städtischen Sparbemühungen vor echte Probleme. Das machte auch Bürgermeister Michael Esken klar, der jedoch gleichzeitig die Kinderwünsche nur zu gut verstand und schließlich ja auch sein Versprechen einhalten wollte. Nach kurzen „Verhandlungen“ wurde dann aber schnell eine für alle Seiten akzeptable Lösung gefunden. „Wenn ihr auch Euren Teil zur Anschaffung beitragt, übernimmt die Stadt den Rest“, fasste es Michael Esken das Ergebnis dann zusammen.

Sponsorenlauf - Kluntermarkt - Weihnachtsbaumverkauf

Und die Schüler hatten bereits Ideen mitgebracht, wie man das Geld für das neue Klettergerüst zusammenbekommen könnte. So wird es bereits am Freitag, 17. Mai, einen Sponsorenlauf auf dem Ernst-Löwen-Sportplatz geben. Und auch der Erlös des „Kluntermarktes“ des Fördervereins und des Weihnachtsbaumverkaufes wird in das Projekt „Klettergerüst“ gesteckt.
Bei soviel Engagement von Schülern und Eltern der Grundschule Deilinghofen dürfte ein neues Klettergerüst schon bald Realität werden - zumal ja auch der Bürgermeister nochmals sein Versprechen erneuert hat.
Und - wie gesagt - Kinder vergessen nichts!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.