"Jedes Päckchen zählt!" - Start frei für "Weihnachten im Schuhkarton"

Anzeige
Die Kinder und Jugendlichen des CVJM Hemer beteiligen sich in diesem Jahr erstmals auch an der Spendenaktion "Weihnachten im Schuhkarton".
Hemer: CVJM Hemer |

"Ist denn schon wieder Weihnachten?" Nein, keine Sorge, bis wir unsere Päckchen mit den Geschenken unter dem Christbaum auspacken dürfen, vergehen schon noch ein paar Wochen. Doch damit auch wieder bedürftige Kinder in ärmeren Staaten Europas wieder leuchtende Augen zu Weihnachten bekommen, startet am 15. Oktober wieder die Hilfsaktion "Weihnachten im Schuhkarton" der Organisation "Geschenke der Hoffnung".


Mitmachen ist ganz einfach: Einfach Deckel und Boden eines Schuhkartons separat mit Geschenkpapier bekleben und das Päckchen mit Geschenken für einen Jungen oder ein Mädchen der Altersklasse 2-4, 5-9 oder 10-14 Jahren
füllen. Bewährt hat sich eine Mischung aus Kleidung, Spielsachen, Schulmaterialien, Hygieneartikeln und Süßigkeiten (bitte nur Neuware). Eingepackt werden dürfen nur Geschenke, die zollrechtlich in allen Empfängerländern erlaubt sind. Weitere Infos hierzu gibt es in den Sammelstellen oder im Internet unter www.geschenke-der-hoffnung.org.
Ist der Karton gepackt, kann er zusammen mit einer empfohlenen Spende von sechs Euro für Abwicklung und Transport zu einer der Abgabestellen gebracht werden. In Hemer und Iserlohn übernehmen das Orthopädieschuhhaus Stehmann an der Hönnetalstraße in Sundwig, Hönnetalstraße 68, und der Buchladen am neuen Markt diese Aufgabe, für den Bereich Iserlohn sind dies Möller Bürotechnik, Friedrich-Kirchhoff-Straße 4, der Cinestar, die Haupt- und die Realschule Letmathe (Abgabe nur zu den Schulzeiten möglich) sowie die Marienapotheke in Schwerte. Bei Möller Bürotechnik und dem Schuhhaus Stehmann liegt für alle Interessierten auch weiteres Infomaterial (Ideenheft, Infoheft für Schulen, Videomaterial sowie Flyer und Aktionsposter) bereit. Der Aktionszeitraum beginnt am 15. Oktober und endet genau einen Monat später am 15. November.
Die beiden heimischen Initiatorinnen Cordula Stehmann und Marion Möller hoffen, dass am Ende wieder ein so stolzes Ergebnis wie im Vorjahr zustande kommt. "Da waren es in Hemer 431 Päckchen und bei uns in Iserlohn 814," so Marion Möller, die zudem für die traditionelle Packparty (dort werden alle Päckchen nochmals auf den korrekten Inhalt überprüft) am 19. November noch weitere Helfer sucht. Wer sich für diese ehrenamtliche Aufgabe interessiert, sollte einfach kurz Kontakt zu Marion Möller unter Tel.: 02371/948244 aufnehmen. Und auch Cordula Stehmann hat in diesem Jahr noch eine Besonderheit zu vermelden. "Bei uns im Schuhhaus werden im Aktionszeitraum extra für diesen Zweck selbstgestrickte Kindersocken verkauft, um zu helfen, die Transportkosten zu decken."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.