Kompetenzwerkstatt: Expedition ins echte Leben

Anzeige

"Die wenigsten wissen, was sie gut können. Vieles ist nicht leider nicht auf Erfolg ausgerichtet. Es wird eher kritisiert, was man nicht kann. Hier aber geht es um die Stärken. Darum, sie herauszufinden. Das finde ich faszinierend", sagt Katrin Brenner, Erste Beigeordnete der Stadt Iserlohn. Die Rede ist von der Kompetenzwerkstatt zur Berufsorientierung und Lebensplanung Jugendlicher in Iserlohn.

"komm auf Tour - entdecke deine Stärken mit uns" - unter diesem Motto hat die Agentur für Arbeit Iserlohn und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit regionalen Partnern die Kompetenzwerkstatt gestartet; mit dabei sind die 7. Klassen der Realschule am Bömberg und Hemberg.
In einem "Erlebnisraum" erarbeiten sich die Schüler noch bis Dienstag an verschiedenen Stationen ihre ganz eigenen Stärken, Lebensvorstellungen und beruflichen Interessen. Weiter geht es dann in regionalen Unternehmen. Dort nehmen sie von Freitag, 19., bis Dienstag, 23. April, betriebliche Stärken, Chancen und Anforderungen unter die Lupe. In der Kompetenzwerkstatt präsentieren die Schüler sich gegenseitig dann ihr Erlebtes.

Emotional, selbstorientiert, echt

Christine Mause, Agentur für Arbeit Iserlohn: "Es geht über die gewöhnliche Berufsberatung hinaus. Die Kombination macht es aus. Es besteht aus drei Elementen. Es ist emotional, weil über Träume und Familie gesprochen wird, selbstorientiert, weil es anschließend an die Lernorte, Betriebe geht und echt, weil es Einblicke in das echte Leben, das echte Arbeiten in den Betrieben geht." Überzeugt von dem Projekt ist auch Schulleiterin der Realschule am Hemberg Ute Neugebauer: "Kinder lernen, Hemmschwellen abzubauen. Es ist ein Einstieg in die wirkliche Lebensplanung. Wir hoffen, dass sich nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern darauf einlassen."

"Setzt euch mit eurem Leben auseinander"

Al ein in "pädagogischer Hinsicht absolutes Vorbild" bezeichnet Reinhard Boguslawski, Leiter der Realschule am Bömberg, die Kompetenzwerkstatt.
Am morgigen Montag, 15. April, findet für die Eltern von 19 bis 20.30 Uhr im Senator-Pütter-Saal, Alexanderhöhe 4, ein Informationsabend statt.
Für die teilnehmenden Schüler hatte Katrin Brenner noch ein Bitte: "Setzt euch mit eurem Leben auseinander!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.