Senioren "online" - BiTS-Studenten vermitteln Umgang mit dem Rechner

Anzeige

"Habe ich gerade das Internet gelöscht?" und "Hilfe, wo sind denn meine Ordner hin?" - solche und ähnliche Fragen dürften dem ein oder anderen durchaus bekannt vorkommen - wahrscheinlich von den Eltern oder Großeltern. Manche Senioren tun sich schwer im Umgang mit dem Rechner in Form des PC oder Laptop - Angst, etwas "kaputt" zu machen ist oft das Problem. Studenten der BiTS helfen nun dort weiter, wo andere vielleicht verzweifelt aufgegeben haben.

Rund 20 Senioren haben sich aktuell im Rahmen des Kurses "Horizonte" unter der Leitung der Studentinnen Patricia Sewing und Mara Dammann auf das Abenteuer "Personal Computer" eingelassen und vertiefen unter anderem "Skype", "Word" und "Windows 8". "Wir haben in den vergangenen Jahren bei diesen Kursen schon mitgeholfen. Es hat bisher immer sehr viel Spaß gemacht, und es waren auch immer lustige Teilnehmer. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, zu helfen", erklärt Patricia Sewing.
Zum ersten Mal mit dabei ist Waltraud Renfordt (60) aus Wiblingwerde: "Lernen möchte ich den richtigen Umgang mit E-Mails. Und über die Internettelefonie mit Skype weiß ich auch noch nichts. Eine Freundin von mir ist in die Eifel gezogen. Sie ist, was das Internet angeht schon weiter als ich, und vielleicht könnten wir Skype dann gut nutzen. Außerdem würde ich gerne lernen, wie ich Hotel-Zimmer buchen kann. Es sind etliche Dinge, die ich wissen möchte." Ingelore Behle (63) aus Iserlohn hat bereits Grundkenntnisse, möchte diese aber vertiefen. "Mein Mann hat einen neuen Computer, lässt mich aber erst daran, wenn ich mehr Ahnung davon habe. Am Ende des Kurses werde ich vielleicht besser sein als er", schmunzelt die 63-Jährige.

Nicht immer um Hilfe bitten müssen

Aber auch die weiteren Teilnehmer haben Erwartungen an den PC-Kurs. Nicht immer die Kinder um Hilfe bitten müssen, wissen, wo man etwas so abspeichert, dass man es auch wiederfindet, und das Arbeiten mit Word sind Gründe für die Teilnahme. Einige haben sogar ihren neuen Laptop mitgebracht, denn mit dem Hochfahren des Rechners hört es dann auf mit der weiteren Bedienung, erklärt ein Teilnehmer.
Der Kurs dauert mehrere Wochen. Was die Teilnehmer gelernt und ob ihre Erwartungen erfüllt wurden und sie schließlich ohne Mühe durch das Netz surfen, darüber werden wir weiter berichten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.