Aquamathe gleicht einer Baustelle / Wiedereröffnung im September

Anzeige

Noch nicht wirklich viel zu sehen gibt es im Aquamathe in Letmathe, außer viel Dreck und Müll, eben wie auf einer Baustelle. Mitglieder der CDU hatten sich sich zu einer Führung dort zusammengefunden, um sich über den Baufortschritt zu informieren.

Martin Luig, Chef der Bädergesellschaft, führte durch die Baustelle: „Wir sind absolut im Zeitplan und auch die Kosten werden nicht überschritten werden.“
Im unteren Bereich entsteht ein barrierefreier Fahrstuhl, die alten Schränke bleiben. Eine Etage höher ist der Sanitärbereich komplett abgerissen worden und wird erneuert; an der Sauna wird sich soweit nichts ändern. Das 3,80 Meter tiefe Schwimmbecken erhält unter anderem einen Edelstahlbeckenkopf. Kleine Änderungen gibt es außerdem im Gastronomie- sowie im Technikbereich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.