Kommentar: "Aufwachen, es ist Winter!"

Anzeige
Ob Sie, liebe Leser und Leserinnen, es glauben oder nicht: Es ist Winter in Deutschland! Auch wenn sich in den vergangenen Wochen bei Temperaturen um 15 Grad bereits die ersten Knospen hervorwagten, viele Zugvögel ihren Flug gen Süden abbrachen und bereits erste fliegende Pollen sowohl schöne als auch unangenehme Frühlingsgefühle bei uns auslösten... - es ist Winter!
Warum ich das so betone? Weil es viele scheinbar bereits vergessen hatten. So wohl auch die Chefetage des Stadtbetriebs Iserlohn-Hemer. Denn als am vergangenen Wochenende Väterchen Frost dann doch mal seine Fühler ausstreckte, wurde es in gleicher Geschwindigkeit, wie sich das Eis auf den Straßen bildete, chaotisch auf eben diesen. Es krachte quasi im Minutentakt auf nicht gestreuten Straßen. Die alarmierte Polizei musste teilweise sogar die Feuerwehr zu Hilfe rufen, um der kritischen Lage Herr zu werden. Währenddessen harrten die SIH-Streufahrzeuge einsatzbereit, aber unbenutzt in ihren muckelig warmen Depots aus.
Auf Nachfrage hieß es dann von Seiten des SIH, dass man die Lage wohl etwas unterschätzt habe. Schließlich habe die Wetterprognose keinerlei Schnee- und Regenschauer bei eisigen Temperaturen vorhergesagt, woraufhin man auf eine Rufbereitschaft der Winterdienst-Mitarbeiter verzichtet habe. Eine kolossale Fehleinschätzung der SIH-Führungsetage, für die jetzt etliche Pkw-Fahrer mit teilweise empfindlichen finanziellen (Blech-)Schäden büßen mussten.
Ich erinnere mich noch genau, dass es in Zeiten vor der von der Politik seinerzeit ach so gelobten Fusion zumindest beim Hemeraner Baubetriebshof in den Wintermonaten eine ständige Winterdienst-Rufbereitschaft gab. Und warum gibt es die heute nicht mehr? Vielleicht einmal mehr gefährliches Sparen am falschen Ende?
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.