Michael Esken will Bürgermeister im ostwestfälischen Verl werden!

Anzeige
Hemers Bürgermeister Michael Esken zieht es in seine ostwestfälische Heimat zurück. (Foto: Stadt Hemer)

Gemunkelt wurde es schon lange, doch am heutigen Mittwochmorgen überschlugen sich die Meldungen. Hemers Bürgermeister Michael Esken verlässt im September Hemer, um in seiner ostwestfälischen Heimat Verl die Nachfolge vom amtierenden Bürgermeister Paul Hermreck antreten.

Der hatte Ende des Jahres 2014 überraschend erklärt, bei der Wahl am 13. September nicht mehr antreten zu wollen.
Im Gespräch mit dem STADTSPIEGEL Iserlohn sagt Christoph Ackfeld, Redakteur der Güterloher Tageszeitung "Die Glocke": "Die Verler CDU präsentiert Michael Esken heute um 16 Uhr der Öffentlichkeit als ihren Kandidaten für die Bürgermeisterwahl im September". Erste Kontakte hätten vor circa zwei Wochen stattgefunden, am vergangenen Sonntag, 18. Januar, sei das Ganze dann in einem vierstündigen persönlichen Gespräch mit der Verler CDU-Fraktion konkreter geworden. "Gestern Abend haben sich die Verler Christdemokraten dann endgültig für Hemers Bürgermeister entschieden", so Christoph Ackfeld weiter.
Esken habe bei der anstehenden Wahl auch mehr als gute Chancen, schließlich habe die Union in Verl seit etlichen Jahren mit absoluter Mehrheit in Eskens Heimat regiert.
Hier der Link zum Online-Bericht "der Glocke".
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.