„Mobilität verbindet“ - MIT Hemer zu Gast auf der IAA

Anzeige
15 Mitglieder der Hemeraner CDU-Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung besuchten in Frankfurt u.a. den Messestand der Firma Kostal. (Foto: Kostal)

Um die heimische(n) Unternehmen und Wirtschaft näher kennenzulernen, hat die Mittelstands - und Wirtschaftsvereinigung der CDU Hemer (MIT) die Internationale Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt am Main besucht.

Hierbei stand für die 15 Mittelständler im Vordergrund, ihr Netzwerk auszubauen und sich ein Bild über die aktuelle Wirtschaftslage zu machen. Unter dem Thema „Mobilität verbindet“ der diesjährigen IAA präsentiert der heimische Automobilzulieferer Kostal seine Innovationen. „Aktuell sind und werden auch in Zukunft immer mehr Informationsspezialisten gebraucht“, so Thomas Weber, Abteilungsleiter Entwicklung bei Kostal.
Besonders begeistert waren die heimischen Mittelständler von den sogenannten Lenkwinkelsensoren, sie decken die komplette Bandbreite der Anforderungen heute und in der Zukunft ab. Neben ESP bzw. AFS (aktive Front-lenkung) werden moderne Einschlaferkennungssysteme, Einparkhilfen und weitere Komfortsysteme unterstützt, die der Hemeraner Tim Schneider (Personalreferent bei Kostal) im Einzelnen vorstellte.
„Das Thema Connectivity wird immer bedeutender und die Mittelständler sind auf dem gute Weg, diese zukunftsweisenden Technologien voranzutreiben“, so der Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) Martin Rohländer.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.