Neuer Klimaschutzfilm für Kinder mit „Tonni, Schlaufuchs und Horst“

Anzeige
Die pfiffige Mülltonne "Tonni", Schlaufuchs und der etwas verrückte Künstler Horst sind die drei "Helden" des Umweltschutzfilms.
Hemer: JuK |

Horst, der verrückte Künstler, möchte sich einen Zettelkasten für seinen Schreibtisch basteln und produziert dabei jede Menge Altpapier.

Gerade in diesem Moment bekommt Horst Besuch von „Schlaufuchs“, der jungen Expertin, und „Tonni“, der pfiffigen Mülltonne, die sich über das (Papier-) Chaos in der Wohnung ihres Freundes wundern. Schnell stellt sich dem Trio angesichts des ganzen Altpapiers und der Pappe die Frage, wie Papier überhaupt entsteht und was mit dem Papier passiert, nachdem wir es in die blaue Tonne befördert haben und wie man die Umwelt durch das Benutzen von Recyclingpapier schonen kann.
Horst, Tonni und Schlaufuchs sind die „Helden“ in dem gleichnamigen, knapp 30-minütigem Kurzfilm, der als gemeinsames Projekt vom städtischen Umweltamt, Klimamanager Martin Rabe und dem Kinder- und Jugendtheater „Stageplay“ jetzt seine Uraufführung im JuK am Park hatte.
Dabei erleben die drei so manches Abenteuer. Spannend war auch die Beantwortung der Fragen: „Wie kann man selbst Papier herstellen?“ oder „Was ist Photosynthese?“.
Der Kurzfilm richtet sich speziell an Kinder zwischen fünf und acht Jahren. Realisiert werden konnte das Projekt - die Dreharbeiten dauerten rund vier Wochen unter Leitung des Theater-Pädagogen Michael Hahn und Regisseur Wolfram Ter Jung - durch die Förderung der Firma Lobbe, der Sparkasse Märkisches Sauerland, der Stadtwerke Hemer sowie des Bundesumweltministeriums.
Nach der gelungenen Premiere, bei der Kindergruppen verschiedener Hemeraner Tageseinrichtungen jede Menge Spaß hatten, hofft Klimamanager Martin Rabe jetzt auf Nachhaltigkeit des Projektes. „Interessierte Kindergärten und Grundschulen dürfen sich gerne bei mir unter Telefon 02372/551-174 oder per E-Mail an m.rabe@hemer.de bei mir melden, um einen Termin z. B. für gemeinsames Papierschöpfen oder eine interne Filmvorführung in der Einrichtung zu vereinbaren“.
Außerdem ist ab Mitte November eine DVD mit dem Kurzfilm erhältlich, die dann auch an die Kindertageseinrichtungen und Grundschulen im Stadtgebiet verschickt wird.
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.