Black Fighters auch beim Dreiländer-Cup nicht zu schlagen

Anzeige
Am Samstag (16.05.2015) fand in Hauzenberg (bei Passau) der Dreiländercup der BKO statt bei dem das Team der Black Fighters Hemer auf Kampfsportler aus Österreich, Tschechien und ganz Deutschland traf. Bereits vor Beginn der eigentlichen Wettkämpfe erhielt das Team einen Pokal für die zweitweiteste Anreise. Im Bereich Formen „Koreanstyle“ bis 12 Jahre setzten sich Wiebke Fischer-Paschedag und Cecile Sommer gegen ihre Konkurrenten durch und erreichten Platz 1 (Wiebke) und 2 (Cecile). In der Klasse der weiblichen Jugend, 13 – 17 Jahre, schaffte es Lia Mayka ebenfalls auf den 1. Platz. In der Klasse „Damen“ gewann Salin Simsek gewohnt souverän und ließ ihre Vereinskollegin Ann Katrin Stenzel hinter sich. Thomas Mayka startete bei den Herren sowohl im „Koreanstyle“ als auch im „Freestyle“. Im Koreanstyle erreichte er durch hohe Punktwertungen Platz 1. Im Freestyle musste er sich einem Konkurrenten geschlagen geben und schaffte es auf Platz 2. Cecile Sommer trat zusätzlich im Bereich Kickboxen -45kg an. Trotz eines guten Kampfes ging ihr Weg nicht über das Halbfinale hinaus. Die Belohnung war Platz 3. Da das Turnier in Hauzenberg gleichzeitig das 2. Qualifikationsturnier des WKC für die WM in Orlanda, Florida im November war, sammelten alle Starter der Black Fighters wieder wichtige Qualifikationspunkte und sind in ihren Klassen bereits jetzt uneinholbar auf Platz 1 bzw. 2 der Ranglisten. Die mögliche Teilnahme an der WM hängt aber komplett davon ab, ob Sponsoren gefunden werden, da der Verband keine Kosten für Flüge und Unterkunft übernimmt. Trotzdem können alle Teilnehmer natürlich sehr stolz auf ihre Leistungen sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.