Großes Interesse an Deilinghofer Talkrunde

Anzeige
Adolf Alberts, Günter Herbst, Änne Giersch und Karl-Friedrich Stenner-Borghoff (v.l.n.r.) (Foto: privat)
Hemer: Martin-Luther-Haus |

Der Kultur- und Heimatverein Deilinghofen hat zum dritten Mal eine Talkrunde mit älteren Bürgerinnen und Bürgern Deilinghofens veranstaltet./b>

Ca 70 Gäste wohnten der Veranstaltung bei und fühlten sich
in einer gemütlichen Runde sehr wohl.
Die Gesprächspartnerin Änne Giersch berichtete über die Zeiten der
Firmengründung und Entwicklung des Unternehmens von 1949 bis hin zum Verkauf im Jahre 1990 an einen schwedischen Konzern.
Adolf Alberts ließ als überzeugter Apricker Bürger die Entwicklung des
Sonnendorfes über Jahrzehnte hinweg Revue passieren. Gespickt mit
etlichen Dönekes sorgte sein Beitrag für allgemeines Schmunzeln und
Heiterkeit.
Günter Herbst, gebürtiger Ostpreuße, schilderte die Übersiedlung seiner
Familie nach Hemer Ende 1945 und seinen beruflichen Werdegang bis hin zum selbständigen Unternehmer.
Neben seinem Hobby Vereinsleben berichtete er über seine große Leidenschaft, das Reisen. Sein fünfwöchiger Motorradtrip und die zurückgelegten 10.000 Km durch Schweden, Finnland und Russland standen im
Mitttelpunkt seines Vortrages.
Alle Beteiligten waren sich einig, dass diese Talkrunde auch in Zukunft stattfinden soll.
2
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.