Maibaumfest Ihmert: Gleich zwei Geheimnisse gelüftet

Anzeige
Maibaumfest in Ihmert: Auf den neuen Holztafeln verewigt wurden Schreiner Hans-Gerd Hülter sowie die Malerinnen der Figuren Monika Engel (2. v. li.) und Ute Schönenberg (re.), gemalt von Angelika Flügge (2. v. re.).

Es gab gleich zwei Überraschungen beim Maibaumfest in Ihmert. Wie jedes Jahr versammelt sich die Gemeinde in Hemers Süden auf dem Dorfplatz, wenn die 30 Meter lange Fichte von der Freilligen Feuerwehr aufgestellt und zu einem Maibaum umdekoriert wird.

Tradition haben dabei die Figuren, die dort angebracht werden. Jedes Jahr werden dort besondere Ihmerter Bürger aufs Neue auf Holz verewigt. Heute war es wieder so weit. Nachdem auch die Kanone auf einer Holztafel anlässlich des 45-jährigen Bestehens der Artillerie des BSV Ihmert angebracht worden war, lüfteten die Künstlerinnen Monika Engel und Ute Schönenberg das Geheimnis: Hans-Gerd "Johnny" Hülter, Schreiner und Vogelbauer aus Ihmert wurde auserwählt und ziert nun den Baum. Als große Überraschung gab es eine weitere Tafel. Bis zur letzten Sekunde konnte das Vorhaben geheim gehalten werden. Denn die beiden Ihmerterinnen, die die Menschen in Hemers Süden immer wieder aufs Neue so kreativ aufs Holz bringen, sind nun selbst dort verewigt. Angelika Flügge ist die Malerin dieses Kunstwerkes.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.