"Markt der Möglichkeiten" - Buntes Schaufenster des Hemeraner Ehrenamtes

Anzeige
Hemer: Hauptstraße |

Der Blick der Organisatoren Martin Hofmann und Kirsten Staubach ging ob der offiziellen Unwetterwarnung das eine oder andere Mal besorgt gen Himmel, doch am Ende strahlten alle um die Wette. Nicht nur hatte Petrus doch ein Einsehen mit dem städtischen Orga-Team und den beteiligten Vereinen, sondern konnte der "Markt der Möglichkeiten" nach über zehn Jahren Pause auch eine überaus gelungene "Wiederbelebung" feiern. Das bewiesen bereits am Veranstaltungstag zahlreiche positive Statements aller Beteiligten.

Und so präsentierten über 40 Vereine - vom Sport und dem Sozialen über die Kultur bis hin zu Fördervereinen, der VHS und der Feuerwehr - ihre unterschiedlichsten Angebote und wurden so zu einem unglaublich bunten Schaufenster des Hemeraner Ehrenamtes. Insbesondere in der Mittagzeit erfreuten sich auch zahlreiche Hemeraner und Hemeranerinnen an dieser "neuen" Innenstadtveranstaltung, die durch ein kleines aber feines musikalisches Bühnenprogramm abgerundet wurde.
Wiederholung auf jeden Fall erwünscht!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.