TSV Ihmert: Weiß-blaue Feiertage zum 100-Jährigen

Anzeige
Auch ein schöner Rücken kann entzücken... (Foto: Verein)
 

Die Fieberkurve in Ihmert steigt von Tag zu Tag. Schließlich rückt das große Jubiläumswochenende zum 100-jährigen Bestehen des TSV Ihmert immer näher. Am 12. und 13. April wird es endlich soweit sein.

„Unsere Turnabteilung, in der rund 330 unserer insgesamt 780 Mitglieder zuhause sind, bildet nach wie vor das Rückgrat des Vereins“, so Annette Gerard-Schulte, Schriftführerin des Vereins, „allerdings hat sie sich heutzutage fast ausschließlich dem Breitensport verschrieben.“ Gleich ein ganzes Dutzend verschiedene Gruppen sind in diesem Bereich im TSV Ihmert aktiv. Das Angebot reicht dabei von Wassergymnastik und Wandern über Seniorengymnastik bis hin zu aktuellen Fitness- und Gesundheitssportarten wie Zumba, Yoga und Pilates, die in Kursform angeboten werden. Das Vorstandsteam des TSV legt übrigens großen Wert darauf, dass alle Gruppen von ausgebildeten, qualifizierten Übungsleitern bzw. Übungsleiterinnen trainiert werden. „Qualität ist für uns ein entscheidendes Kriterium“, macht Annette Gerard-Schulte deutlich.

Tradition und Trendsport

Einen weiteren Schwerpunkt bildet beim TSV Ihmert selbstverständlich auch der Nachwuchs. Die Kinderturngruppen erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Sporttalenten von morgen. Angeboten werden in diesem Bereich verschiedene altersabhängige Gruppen vom Eltern-Kind-Turnen über Turnen für Kindergartenkinder bis hin zu zwei Gruppen für Kinder im Grundschulalter.
Hier kooperiert der TSV Ihmert auch bereits seit einigen Jahren erfolgreich mit der Ihmerter Schule. „Nach der erfolgreichen Premiere planen wir zum Beispiel im zweiten Halbjahr 2013 zusammen mit unserer Grundschule eine Neuauflage des DTB-Turnfestes“, blickt Annette Gerard-Schulte schon ein bisschen voraus, „auch unterstützen wir weiterhin die Kindergärten bei der Durchführung des Jolinchen-Kindersportabzeichens.“
Doch zurück zu den Abteilungen des TSV Ihmert: Während die Handballer aufgrund nicht vorhandener Trainings- und Spielstätten in Hemers Bergdorf zunehmend in Richtung HTV Sundwig-Westig abwanderten, erfuhr die Fußballabteilung des TSV zuletzt einen richtigen Aufschwung. Grund war die Umwandlung des heruntergekommenen Tennenplatzes an der Gemeindehalle in eine schicke Kunstrasen-Arena im Jahr 2009. Seitdem geht es bergauf mit den TSV-Fußballern. Die 1. Herrenmannschaft ist in die Kreisliga A aufgestiegen, die Damenmannschaft spielte bis vor kurzem sogar in der Landesliga. Insgesamt nehmen aktuell neun Senioren- und Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil.
Bliebe last but not least die Tischtennisabteilung, die mit insgesamt sieben Mannschaften das sportliche Angebot im TSV Ihmert abrundet.

Feiern ist angesagt!

Am kommenden Wochenende rückt das sportliche Geschehen in Ihmert aber zunächst mal in den Hintergrund, denn dann ist Feiern angesagt!
Die Jubiläums-Festivitäten beginnen bereits am Freitag, 12. April, wenn in der festlich geschmückten Gemeindehalle ab 15 Uhr bei Kaffee und Kuchen per Power-Point-Präsentation Rückschau auf 100 Jahre Vereinsgeschichte geworfen wird. Für Abwechslung sorgen zudem die Turn-Seniorinnen mit einer kleinen Aufführung sowie ein Ständchen des Männergesangsvereins.
Um 17 Uhr folgt dann die offizielle Feierstunde, zu der u.a. die heimische Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag, Landrat Thomas Gemke, Bürgermeister Michael Esken und Ira Pechtel Nondort, Vorsitzende des Märkischen Turngaus, ihr Kommen zugesagt haben. Für sportliche Abwechslung sorgt die Zumba-Gruppe; die Kinder der Grundschule wollen musikalisch gratulieren.
Am Samstag, 13. April, heißt es dann beim zweiten Teil der TSV-Feierlichkeiten „Party pur!“ mit der bekannten Showband „SAM“. Ab 19.30 Uhr ist jeder bei freiem Eintritt eingeladen, mit der großen TSV-Familie den 100. Geburtstag in der Gemeindehalle ausgelassen zu feiern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.