Herdecker Maiwoche: Hochgenuss an Himmelfahrt

Anzeige
Am Ort des Geschehens und von Vorfreude erfüllt: Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster und Osita Uchegbu, Silke Schmidt, Wilfried Klaussner und Beatrice Bein vom Organisationsteam (v.r.)
 
Jenny and The Steady Go‘s rocken am Eröffnungsabend.
Herdecke: Sackträgerbrunnen |

Schön, dich mal wieder zu sehen: Diesen Satz wird man rund um Christi Himmelfahrt auch in diesem Jahr wieder besonders häufig in der Herdecker Innenstadt hören. Man trifft sich, kommt miteinander ins Gespräch und genießt ein paar unbeschwerte Stunden. Die Maiwoche findet in diesem Jahr bereits zum 41. Mal statt. Vom 13. bis 16. Mai zeigen auf drei Bühnen zahlreiche Bands, Chöre und Künstlerinnen und Künstler, was sie können.


Die Eröffnung findet am Mittwoch, den 13. Mai um 19 Uhr mit dem Fassanstich statt. Dabei wird Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster von den Sprechern des Kinder- und Jugendparlamentes sowie dem Bürgermeister Hanns-Michael Noll aus der Partnerstadt Blankenburg unterstützt. Für den 69-Jährigen aus dem Harz wird es der letzte Besuch als Bürgermeister in Herdecke sein, da er aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl angetreten ist.
„Mit mehr als 40 Programmpunkten haben wir auch in diesem Jahr wieder versucht, ein vielfältiges Programm für Jung und Alt auf die Beine zu stellen“, zeigt sich Osita Uchegbu, einer der Organisatoren der Maiwoche zufrieden mit den Vorbereitungen.

Historischer
Kunst- und Töpfermarkt


Die „kreative Straße“ (Samstag) darf natürlich ebenso wenig im Programm fehlen wie der Sackträgerlauf und das Tauziehen der Herdecker Grundschulen (beides Freitag). Mit dem wohl größten Besucheransturm rechnen die Veranstalter wieder zum „Historischen Kunst- und Töpfermarkt“ an Christi Himmelfahrt. Von 11 bis 18 Uhr laden rund 120 Stände ein. Hierfür wird auch die untere Hauptstraße (zwischen Sackträgerbrunnen und Kampsträter Platz) gesperrt.
An Musik ist für jeden Geschmack etwas dabei. „Auf der Hauptbühne am Viehmarktbrunnen bekommen Besucher hauptsächlich Unterhaltungsmusik, Deutsch Pop und Rock‘ n‘ Roll geboten“, erläutert Wilfried Klaussner vom Organisationsteam. Eines der Highlights wird ganz sicherlich der Auftritt der nicht nur in Herdecke sehr beliebten Band „Boppin‘ B“ am Freitagabend sein.
Auf dem Stiftsplatz geht es gewohnt etwas ruhiger zu. Auf der Sparkassenbühne kommen Freunde der italienischen Musik ebenso auf ihre Kosten wie Fans von lateinamerikanischen Klängen. Auf der Jugendbühne am Stelenbrunnen spielen junge Künstler aus Herdecke und Umgebung die aktuellen Trends. Insbesondere die Musikrichtungen Deutsch Rock und Liedermacher Pop werden zu hören sein. Auf Wunsch des Kinder- und Jugendparlaments – kurz KiJuPa – wird der Bereich um die Jugendbühne darüber hinaus zu einer Open Air Disco. „DJ Ti-Mo spielt am Mittwoch- und Samstagabend alles von aktuellen Charts bis hin zu House & Dance Musik“, so Beatrice Bein, die auch darauf hinweist, dass Liederwünsche bei Möglichkeit gern von dem DJ erfüllt werden.
Die städtische Musikschule präsentiert sich mit einem bunten Musikschultag an Christi Himmelfahrt auf der Sparkassenbühne am Stiftsplatz. Am Samstag, den 16. Mai sind die Gäste herzlich zum 33. Bürgerfrühschoppen eingeladen. „Wir haben ein Stadtquiz vorbereitet, bei dem es auch tolle Preise zu gewinnen gibt“, verrät Silke Schmidt. Musikalisch begleitet wird der Frühschoppen von den „Tippelbrüdern“ mit bayerischer Blasmusik. Nutznießer des Erlöses des Bürgerfrühschoppens in diesem Jahr ist der Verein christlicher Sozialarbeit (VCS).
Die „kreative Straße“ findet wie in den Vorjahren am Samstag von 11 bis 16 Uhr auf dem Rathausplatz statt. Hier gibt es zahlreiche Aktionen für Kinder an verschiedenen Spielständen sowie eine große Piratenhüpfburg. Auch Radio Ennepe Ruhr wird erstmalig vor Ort sein, um Kindern die Möglichkeit zu bieten, eine eigene Radiosendung aufzunehmen.
Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr findet zum zweiten Mal der Herdecker Kaffeeklatsch mit Bingo auf dem Stiftsplatz statt (Samstag). Musikalisch begleitet wird dieser Programmpunkt von der Band „Faltenrock“, die das Motto „Never to old for Rock’n’ Roll“ zum Programm macht. Für den farbenfrohen Abschluss der Maiwoche sorgen dann − wie immer − die Brockengeister aus der Partnerstadt Blankenburg mit dem großen Höhenfeuerwerk am Samstagabend um 23 Uhr.
Das Programmheft liegt in zahlreichen Geschäften der Stadt sowie im Rathaus aus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.