Spende zur Verhinderung der Höchststromtrasse - BI Semberg bei betterplace.org

Anzeige
Herdecke: Bürgerinitiative Semberg e.V. |

In Herdecke, einer Kleinstadt am Rande des Ruhrgebiets, soll eine neue Höchststromtrasse mit 380.000 Volt zu bereits bestehenden Leitungen entstehen.

Leider wurden die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt vorab nur unzureichend über das Projekt informiert. Die Trasse führt durch Wohngebiete, tangiert Arbeitsplätze, eine Schule und einen Kindergarten sowie Landschaftsschutzgebiete. Unsere Stadt soll mit Masten von bis zu 87,5 Höhe durchzogen werden.
Wir meinen: Dies verschandelt nicht nur das Landschaftsbild und den Wohnwert sondern birgt auch gesundheitliche Gefahren für Anwohner und Arbeitnehmer in den betroffenen Gebieten, ganz besonders für Kinder.
Um dieses Projekt evtl. noch verhindern zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung! Wir benötigen eine breite öffentliche Unterstützung und rechtliche Beratung. Ohne Öffentlichkeitsarbeit, die Verteilung von Flugblättern und Plakaten sowie die Einschaltung von Experten ist ein zielführendes Vorgehen, nämlich die Verlegung der Trasse zu erreichen bzw. die Errichtung von Teilabschnitten als Erdkabellösung, nicht möglich. Da die Mittel einer Bürgerinitiative begrenzt sind, ist jeder Euro für unsere Aktionen von Bedeutung.
Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns ganz herzlich!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.