Herdecker Maiwoche wirft Schatten voraus

Anzeige
Stellen das diesjährige Maiwochenprogramm vor (v.l.): Wilfried Klaussner, Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster, Silke Schmidt, Osita Uchegbu und Gundula König. (Foto: Stadt Herdecke)

Am Mittwoch ist es soweit: Die traditionsreiche Herdecker Maiwoche wird eröffnet. Die nunmehr 43. Auflage des beliebten und weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Stadtfestes findet wie immer über Christi Himmelfahrt statt. Mit einem tollen Programm, bestehend aus rund 55 Punkten, 24 Bands, Musikern auf insgesamt drei Bühnen, etwa 30 teilnehmenden Vereinen und Institutionen sowie etwa 130 Ständen zum Kunst- und Töpfermarkt wird wieder viel los sein in der City.

Das Musikprogramm ist mit neuen als auch bekannten Bands abwechslungsreich und hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Die Hauptbühne wird wieder am Viehmarktbrunnen aufgebaut, die Sparkassen-Bühne auf dem Stiftsplatz. Auch der Kampsträter Platz wird wieder der DEW21-Bühne als Standort dienen.
„Das Altbekannte wird durch Neues hervorragend ergänzt“, erzählt Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster. So wird am Mittwoch um 19 Uhr der Fassanstich die Maiwoche offiziell eröffnen. Das Tauziehen der Grundschulen findet – anders als in den vergangenen Jahren – bereits vor dem Fassanstich am Mittwoch um 17 Uhr zum Auftakt statt.
Der historische Kunst- und Töpfermarkt zu Christi Himmelfahrt wird unter Einbeziehung der Unteren Hauptstraße weiter ausgeweitet auf einen Teil der Wetterstraße bis zur Einmündung Friedenstraße. Für den Markt bleiben an diesem Tag wieder die Untere Hauptstraße, die Stiftstraße und der Teil der Wetterstraße bis zum Kreisverkehr an der Kreuzung Ruhrstraße für den Verkehr gesperrt, nur den Anwohnern steht die Einfahrt frei bis zur Friedenstraße.
Am Freitagabend ab 17.30 Uhr findet erstmals nach einer längeren Pause wieder das Bierfassrollen der TSG Schwerathletik statt. Anmelden können sich Gruppen zum Beispiel aus Freunden, Nachbarschaften, Vereinen oder Firmen. Eine Mannschaft besteht aus vier Personen, die alle das 16. Lebensjahr vollendet haben. Für Fragen und weitere Informationen stehen die TSG Schwerathletik unter Tel. 02330-13347 sowie unter info@tsg-ringen-herdecke.de zur Verfügung. Im Rathaus nehmen Wilfried Klaussner und Silke Schmidt vom Amt für Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing & Tourismus die Anmeldungen unter Tel.02330-611212 und 611207 sowie unter stadtmarketing@herdecke.de entgegen.
Die Bürgerstiftung Herdecke wird am Samstag und Sonntag am Rheinischen Hof einen „Beachclub“ einrichten. Dort laden Cocktails, Musik und Liegestühle in einer angenehmen Atmosphäre zum Verweilen und Rasten ein. Am Samstag feiert die Herdecker Produktmesse Premiere. Unter dem Motto „Made in Herdecke“ präsentieren dann erstmalig in einer solchen Form Herdecker Unternehmen ihre Produkte.
Ein zusätzliches Livemusik-Angebot bietet der Pub „The Shakespeare“ gemeinsam mit dem Café „Erste Sahne“ unterstützt durch die Stadt Herdecke an der Einmündung zur Alten Stiftstraße an allen Veranstaltungstagen. Das Kinder- und Jugendparlament hat sich etwas Besonderes für die kleinen Besucherinnen und Besucher einfallen lassen und veranstaltet im Rahmen der Kreativen Straße, die traditionell am Samstag auf dem Rathausplatz stattfindet, ein Torwandschieß-Wettbewerb. Zum Abschluss der Maiwoche wird es am Samstagabend um etwa 23 Uhr wieder ein Feuerwerk geben, welches von allen Bühnenstandorten zu sehen sein wird.
Anlehnend an Herdeckes Partnerstadt im Harz wird der Bürgerfrühschoppen unter dem Motto „Blankenburg“ viele Gäste aus Nah und Fern in die Ruhrstadt locken. Die Erlöse werden den Herdecker Leos als Unterorganisation der Herdecke Lions zu Gute kommen. Die engagierten Jugendlichen haben anlässlich des Mottos Bierdeckel mit den Stadtwappen von Herdecke und der Partnerstadt Blankenburg (Harz) entworfen. Für die kleinen Gäste werden die Jugendlichen Bananen- und Schokoshakes zum Bürgerfrühschoppen anbieten.
„Unser besonderer Dank geht an die Sponsoren“, macht Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster deutlich und ergänzt, dass ein solches Stadtfest ohne finanzielle Hilfe nicht zu stemmen wäre. Unterstützt wird die Maiwoche durch die Sparkasse HagenHerdecke, die Krombacher Brauerei, die DEW21, die Mark-E, die Dr. Carl Dörken Stiftung, die HGWG und den Herdecker Heimat- und Verkehrsverein. Außerdem freut sich das Organisationsteam, dass wieder mehr Vereine mit einem Stand vertreten sind, als in den vergangenen Jahren, die alle zum Gelingen der Festtage beitragen.
Für Besucherinnen und Besucher, die auf das Auto verzichten und sich die Parkplatzsuche ersparen wollen, bieten alle Verkehrsbetriebe und auch der Bürgerbusverein Sonderfahrten an.
„Wir freuen uns auf eine fröhliche und friedliche Maiwoche“, ist Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster voller Erwartung. „Ich wünsche uns gutes Gelingen und natürlich tolles Wetter!“
Das insgesamt vierköpfige Team aus dem Amt für Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing & Tourismus, bestehend aus Gundula König, Silke Schmidt, Osita Uchegbu und Wilfried Klaussner, hat mit der Organisation des Programms wieder ganze Arbeit geleistet. Für Wilfried Klaussner ist es bereits die 40. Maiwoche. Mit seinem diesjährigen Maiwochen-Jubiläum verabschiedet er sich auch gleichzeitig, denn: Ende des Jahres wird er als Herdecker Urgestein in den wohlverdienten Ruhestand gehen – mit einem lachenden und mit einem weinenden Auge.
Das Programm liegt in den Geschäften der Stadt sowie im Rathaus aus und steht als Download unter www.herdecke.de/maiwoche zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.