Jahreshauptversammlung der Bürgerinitiative Semberg e. V. bestätigt David Hatzky im Amt des 1. Vorsitzenden

Anzeige
Herdecke: Bürgerinitiative Semberg e.V. |

Am Dienstag, dem 21. Februar 2017, fand im „Sportlertreff“ in Herdecke-Kirchende, die alljährliche Jahreshauptversammlung der Bürgerinitiative Semberg e. V., statt.

Nach Begrüßung der Bürgermeisterin, Dr. Katja Strauß-Köster, der stellv. Bürgermeisterin Karin Striepen sowie Nadja Büteführ, Carsten Adametz mitsamt seiner Tochter Eileen von der SPD wurden die Anwesenden über die aktuelle Entwicklung der BI-Projekte informiert. Zum einen wurde über den sogenannten „Dauerbrenner“ der BI - Störungen im Wohnumfeld durch die Vorberg-Gruppe - berichtet. Zum anderen über die Entwicklungen gegen die geplante Höchstspannungs-trasse der Firma Amprion durch Herdecker Stadtgebiet. Bürgermeisterin, Dr. Katja Strauß-Köster, sicherte erneut die Solidarität der Stadt gegen das Projekt zu.
Als Gastredner klärte Frank Bergmann, von der Bürgerinitiative "Rettet den Schnee", über den geplanten Neubau von Windkrafträdern an der Blickstraße auf.

Im zweiten, internen Teil der Veranstaltung ging es insbesondere um die turnusmäßigen Neuwahlen.
Nach dem gesundheitsbedingten Ausscheiden des langjährigen 1. Vorsitzenden der BI, Hartmut Ahlborn, dessen Verdienste nochmals ausdrücklich gewürdigt wurden, tritt der zunächst Mitte 2016 kommissarisch gewählte David Hatzky, das Amt des 1. Vorsitzenden nach Wahl nun endgültig an.
Ihm zur Seite stehen im Vorstand Gerhard Arndt und Ottfried Schlüter.
Die sich durch jahrelanges Engagement ausgezeichneten und scheidenden Beiräte, Hans-Walter Pinno und Jutta Schemberg, wurden durch Neuwahl von Gudrun Graw-Seelke, Detlef Plett und Anja Kliem, ergänzt. Weiterhin im Beirat engagiert sind Wilhelm Huff und Hans-Peter Neuhaus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.