Bourani, Blut und Blyton im Kulturzentrum

Anzeige
Jürgen B. Hausmann gastiert am Freitag, 28. Oktober, im Kulturzentrum. (Foto: Veranstalter)
 
"Alles über die Liebe!" erzählt (nicht nur) von der Selbsttherapie eines gescheiterten Ehepaares. (Foto: Veranstalter)

Im Oktober fließt im Kulturzentrum Blut für die gute Sache. Und nicht nur das: Es gibt im nächsten Monat Konzerte und eine Abenteuergeschichte nach Enid Blyton.

Gleich zwei Konzerte gibt der Invitation-Chor im Kulturzentrum anlässlich seines 15-jährigen Bestehens. Die Termine sind Samstag, 1. Oktober, ab 19.30 Uhr und am folgenden Tag ab 17 Uhr. Unter der Leitung von Joachim Stückemann und unterstützt von einer Rockband bringen die Sänger Hits der vergangenen 50 Jahre auf die Bühne. Zum Repertoire gehört Musik von Tina Turner, Amy Winehouse und Andreas Bourani. Karten kosten 18,50 Euro und sind unter anderem in der Musikschule und bei den Chormitgliedern erhältlich.

Nach einem 138-jährigen Bestehen lädt der Männergesangsverein Arion am 8. Oktober zu seinem letzten Konzert ein. Unter dem Motto „Jeder Abschied kann ein neuer Anfang sein“ stellen die Sänger unter der Leitung von Juri Dadiani ein Programm zusammen, das am Klavier von Gabriele Kortas-Zens und am Flügel von Gerald Gatawis begleitet wird. Der Einlass ist ab 16.30 Uhr. Karten kosten 12 Euro.

Fünf Freunde erforschen am Montag, 24. Oktober, ab 16 Uhr die Schatzinsel: Die Geschichte nach Enid Blyton lässt Julius, Richard und Anne bei ihrem Urlaub am Meer in einem alten Wrack eine Schatzkarte finden. Damit beginnt ein spannendes Abenteuer. Karten kosten 6 Euro. Das Stück ist Teil des Kindertheater-Abos "Gänseblümchen".

In seinem neuen Programm "Wie jeht et? Et jeht!" wirft Jürgen B. Hausmann am Freitag, 28. Oktober, ab 20 Uhr einen Blick in alltägliche Situationen privater Haushalte und Vereinsheime und schmückt seine Erzählungen mit viel Gespür für Humor. Der Kabarettist setzt sich in humoristischer Art und Weise mit Menschen wie Dir und mir, mit profanen Gesprächen über den Gartenzaun oder die Käsetheke hinweg und mit vielfach im Alltag verwendeten Floskel auseinander. Dafür verpackt Hausmann seine Pointen nicht nur in geistreichen Geschichten, sondern bietet auch Raum für musikalische Untermalung: Mithilfe seines langjährigen musikalischen Partners Harald Claßen verwandelt der Kabarettist seine Geschichten in mitreißende Gesangsnummern.

In der Komödie "Alles über die Liebe!" von Stephan Eckel kann das Publikum am Samstag, 29. Oktober, ab 19.30 Uhr dem turbulenten Eheleben von Anna und Carlos folgen. Um ihre Ehe zu retten, verordnen sie sich ihre ganz eigene Paartherapie und überfordern mit ihren Methoden ihre verzweifelte Therapeutin. Bissigen Schlagabtauschen folgen Kämpfe mit dem Schaumstoffschläger; ihre leidenschaftlichen Diskussionen drehen sich um Urlaube, Ernährung, Kindertanzgruppen, vollbusige Praktikantinnen und die Küche der Schwiegermutter.

Zu allen Oktober-Veranstaltungen bietet das Stadtmarketing, Kirchhofstraße 5, Karten an. Die Öffnungszeiten sind montags bis mittwochs und freitags von 9 bis 12.30 Uhr und von 13 bis 16.30 Uhr sowie donnerstags bis 18 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 02323/9190514.

Nicht nur der Kultur gibt das Kulturzentrum im kommenden Monat Raum. Am Mittwoch, 5. Oktober, lädt das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Foyer von 11 bis 19 Uhr zum Blutspenden ein.

Quelle: Agentur Go Between
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.