CVJM-Kleinchor in der Kreuzkirche

Anzeige
Herne: CVJM Herne | Neben der Anfängerausbildung bietet der Posaunenchor des CVJM Herne seinen Musikern halbjährlich die Möglichkeit, ihr Können in einem Kleinchor weiterzuentwickeln. Zweimal im Jahr bewerben sich die Mitglieder auf eine Stelle im Ensemble. Nach der sechsmonatigen Probenphase gibt es genau einen Auftritt.

Nun brachte der „Kleinchor 15/2“ in der Kreuzkirche vier Stücke ganz unterschiedlicher Stilrichtungen zu Gehör. Der Hauptgottesdienst wurde mit dem Doppelchor „Canzoni per sonare“ von Frescobaldi eröffnet. Es folgten „What Sweeter Music“ des zeitgenössischen Komponisten John Rutter und „Blechwärts“ von Günter Powils, dessen deutlich moderneren Töne und Rhythmen die Musiker gekonnt wiedergaben. Zum Ausgang entließen die neun Blechbläser die Gottesdienstbesucher mit dem Ohrwurm „Mr. Sandman“.

Eine Kostprobe des Kleinchores 15/2!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
8.655
Bernfried Obst aus Herne | 26.01.2016 | 13:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.