Den Geiern wachsen Flügel

Anzeige
Vier Frauen stehen in "Unter Geiern und Kollegen" zum ersten Mal für Fidele Horst auf der Bühne. (Foto: Vereinsfoto)

Ein neues und komplett anderes Bühnenbild, ein eigens für den Verein geschriebenes Stück und viele neue Gesichter auf der Bühne: Der Verein Fidele Horst bereitet die Premiere seines Stückes "Unter Geiern und Kollegen" vor.

Erstmals aufgeführt wird die Komödie am 21. April im Mondpalast. Die Proben unter der Leitung von Olaf Weichert sind weit fortgeschritten. Rund zwei Drittel der etwa zweistündigen Gesellschaftskomödie des Autoren Christian Weymayr haben die neun Schauspielerinnen und ihre fünf männlichen Kollegen nach bisher mehr als 30 Proben schon bühnentauglich eingespielt. Es fehlen aber noch rund zwanzig Übungsabende mit etlichen Wiederholungen und Intensivproben, ehe der Umzug in den Mondpalast erfolgen kann. Dort wird das Stück dann vom 21. bis 30. April sieben Mal aufgeführt.

Der Weg zum Stück war ungewöhnlich. Als Weymayr im Vorjahr bei einer der Proben zum Vorjahrserfolg "Wirst du mich auch morgen früh noch lieben" Gast im Vereinsheim von Fidele Horst war, hatte Olaf Weichert ihm erzählt, dass es im Verein viele junge Frauen gäbe, die es auf die Bühne zöge. Schließlich stellte er die Frage, ob Weymayr nicht ein Stück für den Verein schreiben könne. Dieser nahm die Idee auf und schrieb "Unter Geiern und Kollegen".

Der Autor, sonst Schauspieler auf der Bühne des Kleinen Theaters, wird als Gastspieler mit auf der Bühne stehen. Neben ihm sind vier Frauen erstmals dabei. Barbara Sommer gehört dem Verein schon seit 17 Jahren an, hat sich bisher als Inspizientin um die Ausstattung gekümmert und freut sich wie die anderen Neuen auf ihr Debüt. Anita Witzke ist im vierten Jahr dabei. Als Friseurmeisterin war sie bei bei den drei vorherigen Produktionen für die Haare der Schauspieler verantwortlich. Pia Bayer war ebenfalls bei den letzten drei Produktionen als Inspizientin dabei, jetzt schnuppert sie erstmals Bühnenluft. Lena Hortz ist die Jüngste im Team. Die 16-Jährige gehört dem Ensemble seit zwei Jahren als Produktionsassistentin an und ist genau wie die anderen mit Feuereifer bei der Sache.

Weymayr, der kurzfristig einsprang, als der Darsteller der männlichen Hauptrolle wegen Krankheit kurzfristig ausgefallen war, ist von der Probenarbeit sehr angetan. "Es macht riesig Spaß und das merkt man bei allen", hebt er die Disziplin und die tolle Stimmung der Akteure hervor.

Und offensichtlich ist auch das Publikum auf die neue Produktion gespannt. Die Kartennachfrage sei sehr gut, teilte der Verein mit. "Wir haben schon mehr Tickets verkauft als zur gleichen Zeit des Vorjahres", zieht der Vorsitzende Tobias Weichert ein positives erstes Fazit.

Karten sind beim Verein oder an folgenden Standorten erhältlich: Cafe Orchidee, Bielefelder Straße 113; Reisebüro Wieczorek, Edmund-Weber-Straße 193-195 und Mont-Cenis-Straße 267; Weinhaus Wanne, Hauptstraße 247; Lederwaren Baranski, Hauptstraße 9; Mikado, Bahnhofstraße 10.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.