Ein dreifacher Herbert

Anzeige
Belle Epoque belegten in zwei der drei Kategorien den ersten Platz. (Foto: Sascha Rutzen)

Aylin Tokmal und Belle Epoque sind die herausragenden jungen Künstler dieser Stadt. Dies zeigt jedenfalls da Votum für den Jugendkunstpreis "Herbert", der am vergangenen Wochenende vergeben wurde.

Die Preisverleihung in den Flottmann-Hallen war in die landesweite "Nachtfrequenz16" eingebettet. Zum fünften Mal wurde der künstlerische Nachwuchs dieser Stadt mit dem "Herbert" ausgezeichnet. Die "Classic Jury" verlieh Tokmal den mit 1200 Euro dotierten ersten Preis. Auf Platz zwei landete die Band Belle Epoque (1000 Euro). Dritte wurde das Trio Anny & Sally Otoo & Robin Pospiech (800 Euro). Was die ersten beiden Plätze angeht war die Entscheidung der Jugendjury genau umgekehrt. Belle Epoque konnten sich somit über ein weiteres Preisgeld in Höhe von 1200 Euro und Tokmal über 1000 Euro freuen. Platz drei und 800 Euro gingen wie schon bei der Classic-Jury an Anny & Sally Otoo & Robin Pospiech. Der mit 500 Euro dotierte Publikumspreis ging an Belle Epoque.

Mehr als 80 Akteure hatten die Chance genutzt, sich in den Flottmann-Hallen dem Publikum zu präsentieren. Dabei waren die Talente ganz unterschiedlicher Natur. Es gab bildende Künstler, die ihre Werke in Halle IV ausstellten und erklärten. Das Licht der Bühne nutzten Poetry-Slammer, Musiker, Tänzer und Videokünstler. Insgesamt lieferten mehr als 60 Künstler 45 Beiträge ab. Und für die Besten dürfte es in Zukunft noch mehr Öffentlichkeit geben: "Der ,Herbert' ist so etwas wie ein Sprungbrett", betont Chris Wawrzyniak, der als Mitglied der Projektleitung die Veranstaltung seit Jahren begleitet. Wichtig für die Künstler sei vor allem der gegenseitige Austausch. Sie können das Wochenende nutzen, um Kontakte zu knüpfen und Feedback für ihre Arbeiten zu bekommen.

Die Preisträger

Classic Jury: 1. Aylin Tokmal (bildende Kunst); 2. Belle Epoque (Musik); 3. Anny & Sally Otoo & Robin Pospiech (Musik); 4. Sherin Ithaiyakumaran (bildende Kunst); 4. Vivian Lulkowski (bildende Kunst); 6. Patrick Nagel (Musik); 7. Eva Maria Dybowski (bildende Kunst); 7. Charlotte Menne (Steptanz); 9. Johannes Altemeier & Carlotta Ribbe (Musik); 9. Rebecca Kresimon und Michelle Korth (Tanz).

Jugendjury: 1. Belle Epoque; 2. Aylin Tokmak; 3. Anna & Sally Otoo & Robin Pospiech; 4. Maybritt Renk (bildende Kunst); 4. Charlotte Menne; 6. Vivienne Lulkowski; 6. Patrick Nagel; 8. Maja Alexandra Fenger (bildende Kunst); 9. Dennis Kazakis und Jihad Aouragh (Theater-Performance); 10. Rebecca Kresimon und Michelle Korth.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.