Heiko wird größer und lauter

Anzeige
Three Minute Record spielen am kommenden Samstag als dritte Band des Tages. (Foto: Veranstalterr)

Rogers und Radio Havanna sind die Zugpferde des nächsten "Heisterkamp Open Airs". Das Festival findet am kommenden Samstag statt.

Auf der Bühne stehen am 24. Juni auch Belle Epoque, JJ & The Acoustic Machine und Three Minute Record. Die Besucher können sich bei der zweiten "Heiko"-Auflage auf einen Mix aus Punk, Psychedelic, Indie, Folk und Country freuen. Der Veranstalter, das Rockbüro Herne, ist seinem Anspruch gerecht geworden, aufstrebenden Künstlern und dem lokalen Nachwuchs eine gemeinsame Bühne zu geben.

Das erste Festival hatte im vergangenen Jahr nicht zuletzt aufgrund des schlechten Wetters Startschwierigkeiten. Das Rockbüro hat aber vor allem aus anderen Dingen seine Lehren gezogen: 2017 wird die Bühne größer und der Sound fetter sein, auch die Lichttechnik wird aufwendiger. Die Besucher finden am Heisterkamp all die Dinge, welche die großen Festivals auch bieten: Festivalbändchen, Essen gibt es auch vegetarisch und sogar vegan. Eine Fotobox und ein Chillout-Bereich mit Liegestühlen und Sonnenschirmen runden das Angebot ab.

Eröffnen werden den Konzertreigen Belle Epoque. Die vier Herner im Alter von 18 bis 20 Jahren verbindet die Leidenschaft für die Rockmusik der Sechziger- und Siebzigerjahre. Diesen Sound verbinden die Musiker mit psychedelischen Klängen, sphärischen Gitarrensoli und dem rauen Garage Rock der Moderne. Diese Mischung führte unter anderem zum Auftritt beim "Bandfusion Open Air" und zum Gewinn des Jugendkulturpreises "Herbert".

Die Kölner Band JJ & The Acoustic Machine kommt mit Banjo, Mandoline, Dobro, Kontrabass, Snaredrum , Klavier, Gitarre und Bluesharp im Gepäck nach Herne. Das Ergebnis ist eine musikalische Mischung aus Alternative Folk, Punk, Country und Pop. Die Texte handeln von Liebe, Tod und - typisch Country - Whiskey.

Three Minute Record sind vier Musiker aus dem Ruhrpott, die nach Jahren der musikalischen Abstinenz den Rock'n'Roll für sich wiederentdeckten. Vorher tourten sie in verschiedenen Bands durch Europa und den Rest der Welt. Three Minute Record gründeten sich 2010. Vier Jahre später erschien das Debütalbum "Into the wild" mit der Unterstützung von Chris Kubczak von den Broilers.

Radio Havanna stehen für Punkrock mit deutschen Texten. Die Berliner fokussieren sich dabei auf politische und gesellschaftskritische Texte. Auch außerhalb der Bühne sind die Musiker aktiv und sammelten zum Beispiel für die Hilfsorganisation Oxfam, sie organisierten öffentlichkeitswirksame Kampagnen für Pussy Riot, gegen Nazis und arbeiteten mit Jim Lindberg (Pennywise) zugunsten der Skate-Aid-Stiftung zusammen. Außerdem nahmen sie mit Justin Sane (Anti-Flag) den Protestsong "Flüstern, rufen, schreien" auf. Apropos Aufnahme: Das aktuelle Album "Unsere Stadt brennt" entstand mit den Produzenten Andi Jung (Beatsteaks, Bela B., Seeed) und Archi Alert (Terrorgruppe, KIZ).

Der Headliner beim "Heiko" ist eine Punk-Band mit deutschen Texten und Heimat in Düsseldorf? Da denkt der Musikfan doch als erstes an Die Toten Hosen oder die Broilers. Nah dran und doch ganz anders: Rogers heißt die Band, die auf der Bühne stehen wird. Rogers spielen klassischen Punk Rock mit Texten aus dem Leben und dem, was die Menschen so beschäftigt. Schnell und direkt heraus.

Auch zur zweiten Auflage des Festivals hält das Rockbüro an einer besonderen Aktion fest. Alle Besucher, die Heiko oder Heike heißen, erhalten freien Eintritt. Diese müssen nur aktuell in Herne leben oder in der Stadt geboren sein und ihren Personalausweis am 24. Juni mit zur Tageskasse bringen.

Das Festival beginnt um 16 Uhr auf dem Gelände des Jugendzentrums Heisterkamp. Die Tickets kosten im Vorverkauf 10 Euro (zuzüglich Gebühren) und an der Abendkasse 18 Euro.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.