Herne: Die Geburt von St. Dionysius

Anzeige
Am heutigen Sonntag, 15.01.2017 feierten mehr als 1200 Gläubige im Kulturzentrum Herne die Geburt der neuen Pfarrei St. Dionysius. Die 10 "Alt-Herner" Gemeinden verschmolzen zur neuen Pfarrei. Die "alten Taufbücher" wurden geschlossen . Bereits vor 10 Jahren noch unter der Leitung von Heribert Zerkowski begann die gedankliche Fusion. Konservertative fragen, was verlieren wir? Was müssen wir aufgeben? Die Optimisten glauben, das wir viel neues geschenkt bekommen. Es wir d noch ein langer Prozeß zum Erwachsen werden. Pfarrer Poggel erklärte uns Katholiken, die Entstehung der neuen Pfarrei sowie den neuen Namensgeber, St. Dionysius. Dionysius machte sich seiner Zeit, im Abendland auf den Weg von Rom nach Gallien, dem heutigen Paris und verkündete die Botschaft des Herrn. Dafür verlor Dionysius später seinen Kopf. Nach einer zweistündigen Feier verblieben die Kirchenbesucher aus den 10 verschiedenen Gemeinden noch im Foyer zum gemeinsamen Gedankenaustausch und zum näheren Kennenlernen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
10.865
Bernfried Obst aus Herne | 17.01.2017 | 21:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.