Herne: Till Raether löst 2. Krimi Fall

Anzeige
" Mord. Anspannung. Hochspannung. Atemberaubend. Thriller."

Till Raether, Autor des neuen im Juni erschienenen Kriminalromans " Blutapfel", kam in die "Alte Druckerei" nach Herne und lass vor 60 Zuhörern aus seinem neuen Krimi. Es herrschte während der gesamten Lesung atemberaubende Stille und Anspannung.
Leider brachte Till Raether nur echtes "Hamburger Wetter" (Regenwetter) in die " Porsche Location" mit, so ein früherer Journalist über die "Alte Druckerei" .

Alles begann mit einem " Spandauer Dollar". So bezeichnete Raether in seiner Jugendzeit den 5,- DM Schein. Diesen verdiente er sich mit dem Druck von Visitenkarten. Vor dreißzig Jahren, in seiner damaligen Kinderzeit druckte Till Raether 50 Visitenkarten und verkaufte diese an den Mann für 5,- DM. Davon erwarb er sich 10 Raider und aß sie mit einem mal alle auf.
So begann seine Laufbahn als Journalist und stellv. Chefredakteur bei der Brigitte Gruppe.
Raether, in Hamburg Altona lebend, nahm die Zuhörer mit in den Elbtunnel, den wir alle bestens kennen. Meistens im Stau. So ist es auch in seinem Roman Blutapfel. Es ist Abend. Es ist Dunkel. Es ist Stau im Elbtunnel. Und plötzlich ein Schuss. Der Fahrer eines Geländewagens sackt tot über dem Lenkrad zusammen. Der Täter entkommt unerkannt. Alles Spuren führen zunächst ins Nichts. Auf der Stirn fast genau in der Mitte, vielleicht zwei Zentimeter oberhalb der Augenbraue ein Schusskanal. Die Schmauchhöhle mit den sternförmigen davon wegführenden Hautrissen, in denen Kopfblut trocknete, lag klar eine Miniaturlandschaft im auf-und abschwellenden Licht der vorbeifahrenden Autos. Darin die Stanzmarke auf der Stirn wie eine böse Sonne. Ist das der Beginn eines Bandenkrieges?
Der Ermittler, Kriminalhauptkommissar Adam Danowski geht diesmal eigene und neue Wege. Seine Ermittlungen führen in eine Neubausiedlung inmitten weiter Moorwiesen am Rande der Stadt Hamburg. An verlassene Orte und düstere Geheimgänge.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.