Kuboshow: Forum für junge Kunst

Anzeige
Gegenständliche Kunst bildet den Schwerpunkt der Messe. Einen großen Anteil machen in diesem Jahr Gemälde aus. (Foto: Kuboshow Kunstmesse)

Rund 100 aufstrebende Künstler zeigen auf der diesjährigen Kuboshow eine Auswahl ihrer neuesten und besten Arbeiten. Die spannende und Kunstmesse in den Flottmann-Hallen bietet fast ausschließlich Studenten und Absolventen deutscher und internationaler Kunstakademien ein Publikum.

Am 29. und 30. Oktobers lädt die Messe zur Entdeckung vieler neuer künstlerischer Positionen ein. Manches bleibt – zum Beispiel die bewährte Konzeption der Messe. Im Gegensatz zu den Vorjahren werden nur ganz behutsam Kleinigkeiten verändert und weiterentwickelt. Das Grundkonzept bleibt unangetastet.

Über die 20 Jahre ihres erfolgreichen Bestehens konnte sich die Kuboshow in der Mitte des Ruhrgebiets als wichtiger Marktplatz für junge Kunst etablieren. Das Programm der Messe ist die gegenständliche Kunst. Malerei ist die Hauptdisziplin der beteiligten Künstler. Durch ein Bewerbungsverfahren mit einer persönlichen Auswahl des Veranstalters haben sich die Künstler einen der begehrten Plätze auf der Austellerliste gesichert.

Herne ist für junge Künstler schon längst zu einer wichtigen Station auf ihrem Karriereweg geworden. In einem professionellen Umfeld können sie erste Erfahrungen mit dem Verkauf von Kunstwerken, der Preisgestaltung und im Umgang mit Käufern sammeln. Die Messe soll ihnen den Einstieg in den Beruf des Künstlers erleichtern. Für Sammler und vor allem auch für Menschen, die sich erstmalig mit dem Erwerb von Kunst beschäftigen, bietet die Messe ein breites Angebot zu vergleichsweise niedrigen Preisen. "Mit der Kuboshow haben wir von vornherein das Ziel verfolgt, einem großen Publikum Kunst anzubieten. Schließlich wollen wir gerade auch diejenigen überzeugen, die bisher wenige Anknüpfungspunkte mit dem Kunstmarkt hatten", so Organisator Holger Wennrich.

Die angenehmen Räumlichkeiten, der eigenwillige Charme der Kuboshow, die Verfügbarkeit und die hohe Qualität der Arbeiten sowie die direkten Kontakte zu den Künstlern sind Merkmale, die die Besucher Jahr für Jahr begeistern. Zur Messe erscheint ein umfangreicher Katalog mit 200 Seiten und rund 500 Abbildungen, der auf der Messe zu einem Preis von 7 Euro erhältlich ist.

Quelle: Kuboshow
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.