Kunst, Theater und Musik in den Flottmann-Hallen

Anzeige
Im Stil eines verwunschenen Wandertheaters bietet Convoy Exceptionell eine wilde, skurrile und poetische Mischung aus Tanz, Theater, Zirkus und Musik. (Foto: Convoy Exceptionell)

Die Flottmann-Hallen, Straße des Bohrhammers 5, bieten auch im Juni, Juli und August ein umfassendes Programm aus Kunst, Theater und Musik an.

Mit seiner gewohnt bissigen Art stellt sich Comedian Ingmar Stadelmann am 1. Juni um 20 Uhr in seinem neuen Soloprogramm „#humorphob“ dem Kampf gegen die Humorlosigkeit und löst dabei die Grenzen zwischen Kabarett und Comedy auf. Das Junge Ensemble 16+ des theaterkohlenpott feiert mit "Wir haben heute leider keine Zukunft für Dich" Premiere. Das Stück thematisiert die Selbst- und Fremdbilder der Generation Y und schafft eine teils beängstigende Gegenwartsbeschreibung und Zukunftsvision. Aufgeführt wird es am 3.6., 4.6., und 5.6. jeweils um 19 Uhr. Vier Kandidaten, eine Aufenthaltserlaubnis und ein zynisches Spiel: Im Juni feiert ebenfalls Premiere das FreieEnsemble theaterkohlpott mit dem Stück "Schlag den Staat". Aufführungen sind am 1.7. und 2.7. jeweils um 19 Uhr sowie am 3.7. um 18 Uhr.

Das Theater Gegendruck erzählt am 8.6. um 20 Uhr mit dem Stück "Nach Europa" von einer jungen afrikanischen Frau, die es nicht schafft, nach Europa zu gelangen. Die junge Witwe Khady Demba steht für Tausende andere, die ihr Leben riskieren, um der Not und den unmenschlichen Lebensverhältnissen in ihren Heimatländern zu entkommen. Mit ihrem Programm "Am Anfang war das Nichts" bietet Convoy Exceptionell eine wilde, skurrile und poetische Mischung aus Tanz, Theater, Zirkus und Musik. Das Ensemble zieht im Stil eines verwunschenen Wandertheaters mit Oldtimer-Lastern durchs Land und macht in den Sommermonaten Halt auf dem Außengelände der Flottmann-Hallen. Aufführungszeiten sind unter anderem am 28.7., 29.7 um 19.30 Uhr oder am 31.7. und 7.8. jeweils um 11 und 18 Uhr.

Musikprogramm lockt Rock- & Jazz-Freunde


Zum Open-Air-Festival Bandfusion locken das Rockbüro und Roomservice zur Open-Air-Bühne und in den Schlosspark. 10 Bands, darunter Juicy Dolls, Das weiße Rauschen und Stereo geben ihre Musik zum Besten. Gesucht werden noch Bands, die teilnehmen möchten. Bewerbungen mit kurzer Bandinfo, Hörprobe und Kontaktdaten senden Interessierte an scheiterhaufen@bandfusion.de. Wer Jazz, Modernjazz und Jazzrock hören möchte, sollte am 4.7. um 20 Uhr zum Konzert der Jazz-Reihe "Station to the Underground" von der Patric Siewert Group. Im Vorprogramm treten die Herner Newcomer Jazz-Combo „Hancocks“ auf.

Der Filmschauplatz zeigt am 14.7. um etwa 21.45 Uhr den Film "Whiplash" des jungen Filmemachers Damien Chazelle. Der beim Sundance-Festival 2014 mit dem Publikums- und dem Jurypreis ausgezeichneten Film handelt von einem jungen Schlagzeugtalent, das sich durch rabiate Unterrichtsmethoden und durch Gewaltexzesse seines Lehrers kämpfen muss.

Private Kunstsammlungen & Extraschicht

Kunst-Interessierte können noch bis zum 3.7 die Private Kunstsammlung "Kunst als Leidenschaft" besuchen. Acht Herner Sammler und Sammlerinnen zeigen ihre Schätze aus Malerei, Fotografie, Skulptur, Zeichnung und Porzellan. Neben den Flottmann-Hallen sind die Städtische Galerie Strünkede (Karl-Brandt-Weg 2), die
VHS-Galerie im Haus am Grünen Ring (Wilhelmstraße 37) und die Künstlerzeche Unser-Fritz 2/3 (Zur Künstlerzeche 10) Ausstellungsorte der privaten Kunstsammlungen.

Mit dem Motto "Sing! Dance! Song!" locken die Flottmann-Hallen zur diesjährigen ExtraSchicht am 25.06 ab 18 Uhr. Zur Nacht der Industriekultur wird beim Rudelsingen das Publikum zum Akteur und bei der Kopfhörer-Party "Sound in Silence" gibt's ausgelassene Partystimmung und Tanz ohne laute Musik. Das Männerensemble VOICEboyz lockt zum Chor- und A-Capella-Konzert mit musikalischer Spannbreite zwischen Comedian Harmonists und aktuellen Hits. Darüber hinaus sorgen die Feuerjonglage des Zirkus RatzFatz nach Einbruch der Dunkelheit (ca. 22.50 Uhrr), Fahrradfilme des Int. CyclingFilmFestivals (durchgehend) und Aikido-Vorführungen des KSV-Herne (18-22 Uhr) für Unterhaltung. Um 18 Uhr, 19.30 Uhr und 21 Uhr werden Führungen durchs Haus inklusive Ausstellungräumen und Skulpturenpark angeboten. Hier gibt es das komplette Veranstaltungsprogramm für die Flottmann-Hallen.

Quelle: Flottmann-Hallen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.