Mittelalterliche Folter im Schloss Bladenhorst oder ist es

Anzeige

"Kunst".

Ich mußte doch tatsächlich zwei mal hinschauen, bis ich erkannt habe was es ist. In den Burggraben des 1266 urkundlich erstmals erwähnten alten Wasserschlosses Bladenhorst habe ich an zwei Stellen etwas entdeckt, was als erstes aussah wie mittelalterliche Folter. Aber weit gefehlt, es handelt sich wohl um Kunst.
In den Wassergraben, wurden Schaufensterpuppen ohne Kopf, Beine und Arme als Kunstobjekte befestigt.
2
2
2
2
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
9.227
Jochen Menk aus Oberhausen | 13.12.2015 | 19:22  
13.861
Rainer Hruschka aus Bottrop | 13.12.2015 | 19:29  
26.517
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 13.12.2015 | 19:40  
47.351
Renate Schuparra aus Duisburg | 13.12.2015 | 20:26  
48.235
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 13.12.2015 | 22:02  
47.351
Renate Schuparra aus Duisburg | 13.12.2015 | 22:20  
22.995
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 14.12.2015 | 21:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.