Nicht nur die verführerische Gundula

Anzeige
Auf allen Kanälen zu Hause: Melanie Linka gibt auf Youtube Tipps für Menschen, die die Schauspielerei erlernen wollen und steht regelmäßig auf der Mondpalast-Bühne. (Foto: Stefan Kuhn)

Jung, frech und auf allen Kanälen zu Hause: In der Mondpalast-Komödie „Herr Pastor und Frau Teufel“ offenbarte Melanie Linka als verführerische Gundula erstmals ihr komödiantisches Talent.

Auch in „Der zerdepperte Pott“ hatte die Bochumerin als drangsalierte Spielerfreundin Eve Rull alle Herzen auf ihrer Seite. Nach einer kleinen Winterpause hat Linka wieder viel zu tun, denn der Mondpalast startete am vergangenen Wochenende mit Volldampf ins Theaterjahr 2018.

Die Schauspielerei war von klein auf die Leidenschaft der 28-Jährigen: „Schon im Kindergarten stand ich gern im Mittelpunkt, tanzte mit meinen Freunden zu Hakuna Matata auf den Tischen und schrieb später in jedes Freundebuch, dass mein Berufswunsch Schauspielerin ist.“ Nach der Schule absolvierte Linka eine dreijährige Ausbildung an der "Film Acting School" in Köln. Anschließend spielte sie in verschiedenen Filmen mit, bevor sie vom Herner Volkstheater entdeckt wurde. „Ich liebe es, auf der Bühne zu stehen“, so Linka. „Im Mondpalast gefällt mir besonders, dass ich bei den Komödien die Reaktion der Gäste unmittelbar mitbekomme.“

Gundula Trautmann, die sich in der Erfolgskomödie „Herr Pastor und Frau Teufel“ aus den Erbstreitigkeiten in Pastor Roggensemmels Kirche heraushält, ist Linkas erste Rolle im Mondpalast. Darin spielt sie lieber an dem schüchternen Friedbert Zibulla (Luis Volkner) herum – und an ihrem Smartphone. Die Leidenschaft für die sozialen Medien lebt Linka auch im echten Leben aus. In ihrer Freizeit betreibt sie einen eigenen Youtube-Kanal mit Tutorials für Nachwuchs-Schauspieler. „Es gibt viele junge Talente da draußen. Ich möchte ihnen mit kleinen Tipps helfen, noch besser zu werden.“ Sie veröffentlicht drei Mal pro Woche Videos über die Schauspielerei, gibt aber auch interessante Einblicke in das Leben zwischen Probe und abendlicher Aufführung. Eine Idee, die ankommt. Der noch junge Kanal zählt bereits mehr als 800 Abonnenten.

Pressebüro Schübel
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.