„O(h) M(ein) G(ott)“: Show der Dance Area begeistert CDU-Fraktion

Anzeige
Hatten viel Freude bei einem gelungenen Abend im KUZ (v.l.n.r.): Doris Geppert, Ingrid Finke, Wilma Hörling, Andrea Eisenhardt (Dance Area), Barbara Merten und Bettina Szelag.
Die Mitglieder des Arbeitskreises Kultur der CDU-Fraktion zeigen sich tief beeindruckt von der Arbeit der Herner Dance Area.
„Bei ihrer jüngsten Aufführung im KUZ haben uns die Tänzerinnen und Tänzer der Ballettschule Ende März mit ihren Leistungen ein weiteres Mal von den Stühlen gerissen“, lobt die Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Bildung, Bettina Szelag.
„Insgesamt war der Abend gigantisch. Von den ganz kleinen Ballett-Tänzerinnen und -Tänzern bis zu den großen Akteurinnen und Akteuren wurde Enormes auf die Beine gestellt. Aber auch die Schauspiel- und Musical-Sparte der Schule hat ihr ganzes Können gezeigt.“
Die Leiterin der Dance Area Andrea Eisenhardt hat die Show rund um die griechischen Mythologie selbst geschrieben und choreografiert und damit nach Auffassung der CDU-Kulturexperten erneut voll ins Schwarze getroffen.
Bettina Szelag und ihr Sohn Johannes waren selbst Teil der Show.
Die Sängerin und der Saxophonist haben in einer Bar-Szene ein kleines Gastspiel gegeben und mit dem Song "The Lady Is A Tramp" für Unterhaltung gesorgt.
„Bedauerlich ist, dass die Show nur ein einziges Mal aufgeführt werden konnte, da die Kosten der Produktion sehr hoch sind“, so Bettina Szelag abschließend.
Die CDU-Fraktion wird die exzellente Arbeit der Dance Area auch weiterhin begleiten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
12.219
Bernfried Obst aus Herne | 15.04.2017 | 21:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.