Schauspieler stehen mitten im Wald

Anzeige
Nicole Plewka arbeitet normalerweise am Schauspielhaus Bocbhum. (Foto: Theater Fidele Horst)

In diesem Jahr ist vieles neu beim Theaterverein Fidele Horst: Die Gesellschaftskomödie „Unter Geiern und Kollegen“ wurde von Christian Weymayr eigens für den Traditionsverein geschrieben. Und nicht nur das...

Vier Debütantinnen stehen im Mondpalast erstmals auf der Bühne, die ebenfalls mit vielen Neuerungen überraschen wird. „Das Bühnenbild wird bestimmt ein Hingucker“, war Spielleiter Olaf Weichert schon überzeugt, als er die Planungen der Bühnenbauer das erste Mal gesehen hatte. Und nach den ersten Schritten sieht er seine Erwartungen bestätigt. Bühnenchef Marc Groesdonk und Markus Wieczorkowski haben auf neue Tapeten für die Kulissen verzichtet, stattdessen setzen sie auf Farbe und Natur.

In Nicole Plewka haben sie eine kongeniale Unterstützung gefunden. Markus Wieczorkowski, der am Theater in Bochum mit der Bühnenmalerin zusammengearbeitet hatte, stellte die Verbindung her. Viel Überzeugungsarbeit musste er offensichtlich nicht leisten: „Die Ideen, die Marc und Markus hatten, haben mich sofort interessiert“, begründet Nicole Plewka ihre Zusage. Die Pläne gefielen ihr und sie war von Beginn an mit Feuereifer bei der Sache.

Die drei Bühnenbauer verzichteten bei den Kulissen auf Bewährtes, betraten mit vielen kreativen Ideen Neuland und schufen mit Pinsel, Kleister und Pappmaché in ungezählten Arbeitsstunden auf der Bühne eine zauberhafte Landschaft mit Bergen, einem See und dazu den Wald, den sich das Redaktionsteam der Mooslitzer Nachrichten für seinen Betriebsausflug ausgesucht hatte. Die Journalisten (und zwischenmenschliche Abgründe) stehen im Mittelpunkt der Handlung von "Unter Geiern und Kollegen".

Wie im grünen Wald können sich auch die Besucher fühlen, wenn sich am 21. April im Mondpalast erstmals der Vorhang für das neue Stück öffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.