So werden Bücher zu Freunden

Anzeige
Sybille Czybulka und Yusuf haben noch reichlich Lesestoff

Wenn Sybille Czybulka die Kindertagesstätte Rappelkiste betritt, wissen die Kinder: es ist Vorlesezeit! Damit in möglichst vielen Kindergärten kleine Büchernarren „geboren“ werden, soll auf Initiative einer Mutter ein Netzwerk enstehen.


Am Anfang steht ein Bekenntnis. „Wir sind echte leseratten“, verrät Andrea Sudkamp mit Blick auf ihre Lieben und sich. Als Vorlesepatin und Mutter einer achtjährigen Tochter ist sie sich sicher, das auch Kinder im Vorschulalter schon für die Welt der bedruckten Seiten zu begeistern sind.

„Viele Kinder kennen das Vorlesen von zu Hause nicht“, weiß sie. Dabei mache das Lesen einfach Spaß. „Und es erleichtert den Kindern den Weg in die Schule, wenn sie mit dem Medium vertraut sind und sie das Gefühl haben, lesen zu dürfen und nicht zu müssen“.

Ohne Druck


„Vereinzelt gibt es schon Lesepaten in Herner Kitas“, weiß Beate Tschöke vom Ehrenamtsbüro. Mit dessen Hilfe soll nun im Rahmen des Projekts „Bücherbande“ ein Netzwerk entstehen, um flächendeckend den Jungen und Mädchen in den Kitas ohne Schul-Druck die Freude am Lesen zu vermitteln.
In der „Rappelkiste“ liest Sybille Czybulka seit mittllerweile zwei Jahren den Kindern vor. Alle 14 Tage ist sie für eine Stunde vor Ort, in den Wochen, wo sie nicht kommt, übernehmen Eva Grampp, Fachkraft für Sprache und Integration, und Erzieherin Dagmar Reppekus ihren Part.

15 bis 20 Minuten beschäftigt sich Sybille Czybulka dann mit kleinen Gruppen von drei bis fünf Kindern. Allerdings wird nicht durchgehend gelesen, „so lange können sie sich nicht konzentrieren“, wie Czybulka gelernt hat. „Ich lese etwas, dann reden wir darüber, dann lese ich weiter“.

Wer hat Interesse?


Um solche Vorlesestunden möglichst umfassend anzubieten, sollen sich sowohl Kindertagesstätten wie an der ehrenamtlichen Tätigkeit Interessierte an das Ehrenamtsbüro, Tel. 02323/163548, wenden. Wer vorlesen möchte, braucht wegen des Umgangs mit Kindern ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis.
Neben einem Infotreffen, das bald stattfinden soll, wird zudem am Dienstag, 24. Februar, von 11 bis 17 Uhr der Workshop „Abenteuer Vorlesen“ mit der Lese- und Literaturpädagogin Heike Wulf im Herner Rathaus durchgeführt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
8.691
Bernfried Obst aus Herne | 31.01.2015 | 10:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.