Veranstaltungsreihe zum christlichen Glauben in Eickel

Anzeige
Johanneskirche in Eickel
 
Banner am Turm der Johanneskirche
EICKEL Das Thema ist nahezu so alt wie unsere Zeitrechnung: Schon die Apostel überlegten, wie man die christliche Botschaft effektiv verbreiten und Menschen auf den richtigen Weg bringen könne. Ganz neu und medial modern, wenngleich thematisch in ebendieser Tradition, sind die aktuellen Aktivitäten der Evangelischen Kirchengemeinde Eickel. Dort geht dieser Tage die Vorbereitung für einen mehrteiligen Glaubenskurs mit dem wegweisenden Titel "Vertikal" in die Schlussphase. Start ist am Mittwoch, 26. Oktober.
Pfarrer Frank Schröder erläutert: "Vertikal bezeichnet die schnellste Verbindung von unten nach oben, sinnbildlich von den Menschen zu Gott. Wir können uns nicht damit begnügen, froh über die zu sein, die schon ihren Glauben leben und ihn bewusst in ihrem Leben und in der Gemeinde praktizieren." Vielmehr wolle man auch die erreichen, die noch auf der Suche sind, oder auch solche, die sich ganz neu für den Glauben interessieren, der in ihrem Leben schon einmal wichtig war und zwischendurch aus dem Blick geraten ist.
Bereits seit zwei Jahren befasst sich der "Offene-Türen-Kreis" der Eickeler Gemeinde damit, niederschwellige Angebote zu erarbeiten, um Menschen auf den Weg der Nachfolge Jesu Christi einzuladen. "Das kann ein Konzert sein, ein offener Abend mit einem christlichen Autor oder auch ein Mitsingangebot", so Frank Schröder, der hinzufügt: "Auch in dem aktuellen Angebot kommt die gute Nachricht durchaus unterhaltsam daher." Tatsächlich agiert der Glaubenskurs "Vertikal" geschickt mit einem Medium, das dem modernen Menschen sehr vertraut ist: dem Videoclip. Schröder: "Sieben solcher Videoclips, einer pro Abend, werden den Teilnehmern gezeigt. Sie sind sehr professionell gemacht und vermitteln über einen Erzähler an wechselnden Orten sehr anschaulich und enorm eindringlich die Kernaussagen des christlichen Glaubens."
Im Anschluss an den Clip besteht die Möglichkeit, in der Gruppe Fragen zu stellen oder auch das Gesehene aus persönlicher Sicht zu kommentieren. "Neustart", "Freispruch" und "Klimawandel" sind einige der jeweils etwa 20-minütigen Videoclips getitelt. Den Anfang macht "Sehnsucht" am Mittwoch, 26. Oktober, ab 19.30 Uhr im Gemeindehaus an der Richard-Wagner-Straße 12. Wie an den darauffolgenden sechs Mittwochen, gleiche Uhrzeit, gleicher Ort, dauert die Veranstaltung etwa 90 Minuten.
Willkommen ist dem Team um Frank Schröder grundsätzlich jeder, der sich für den christlichen Glauben interessiert. Die Gäste müssen nicht evangelisch sein, nicht in Eickel wohnen und nicht unbedingt an allen sieben Veranstaltungen teilnehmen, zumal jeder Abend thematisch für sich stehen kann. Allerdings richtet sich das Angebot vom Konzept her nicht an Kinder, sondern an Menschen vom Jugendlichen angefangen im Alter aufwärts. Besonders Senioren dürfte freuen, dass nach den Veranstaltungen ein Fahrdienst angeboten wird. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Nähere Auskünfte geben
Pfarrer Schröder, Tel.02325 /9309699, oder das Gemeindebüro, Tel. 0232s133047
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.