Vielen Dank für die Blumen

Anzeige
Zum Teil wurden die großen Hits von Udo Jürgens neu arrangiert. Das Publikum kann sich bei all den bekannten Melodien also auch auf Überraschungsmomente einstellen. (Foto: Veranstalter)

"Ein Königreich für einen Text und eine Melodie.“ Dieses Zitat aus einem seiner großen Hits charakterisiert, was das Wichtigste im Leben des Ausnahmekünstlers Udo Jürgens war: die Musik.

Er war Sänger, Pianist, Entertainer, Songwriter und erfüllte all diese Facetten seines Schaffens mit unvergleichlicher Leidenschaft. Seine generationsübergreifende Musik und sein Lebenswerk stehen im Mittelpunkt einer neuen Bühnen-Show, präsentiert von erstklassigen Musikern und Sängern unter der Gesamtleitung von Michael Thinnes. Ein Moderator führt die Zuschauer durch das abwechslungsreiche Programm, das zwischen musikalischen Darbietungen allerlei Wissenswertes über Udo Jürgens' Werdegang und seine künstlerische Laufbahn bereithält.

„Vielen Dank für die Blumen“ ist eine musikalische Hommage an einen Superstar, der dieses Prädikat wirklich verdient hat. Ob Schlager, Chanson oder Swing: Die Show bringt die komplette musikalische Bandbreite von Udo Jürgens auf die Bühne. Der Sänger begeisterte Generationen, und so kommen auch bei „Vielen Dank für die Blumen“ alle Altersgruppen voll auf ihre Kosten. „Ich war noch niemals in New York“, „Aber bitte mit Sahne“, „Griechischer Wein“, „Siebzehn Jahr, blondes Haar“, “Ein ehrenwertes Haus“ und „Mit 66 Jahren“ sind nur einige seiner unzähligen Hits. Aber auch besinnliche und zeitkritische Songs waren und sind ein Markenzeichen des Künstlers.

Jürgens lebte seine Musik und präsentierte seine Werke auf unnachahmliche Weise. Unvergessen sind seine Konzerte. Bei „Vielen Dank für die Blumen“ verzichten die Mitwirkenden bewusst darauf, ihn zu imitieren. Die Musik wird von dem mitwirkenden Orchester zum Teil neu arrangiert.

Karten sind unter anderem beim Stadtmarketing an der Kirchhofstraße 5 erhältlich.

Gewinnen Sie Eintrittskarten

Wir verlosen Eintrittskarten für die Show "Vielen Dank für die Blumen" am 16. Februar im Kulturzentrum Herne. Wer dabei sein möchte, schickt eine E-Mail mit dem Stichwort "Blumen" ans Wochenblatt (aktion@wochenblatt-herne.de). Bitte geben Sie eine Rufnummer zwecks Benachrichtigung an. Der Einsendeschluss ist Sonntag, der 21. Januar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.