1053 Radfahrer strampelten für das Lukas-Hospiz

Anzeige
Foto: Arne Pöhnert
Herne: Lukas-Hospiz | Das ist neuer Rekord! 1053 Radfahrer beim siebten Hospiz-Radeln, vom Freizeitfahrer bis hin zu denen, die das Zweirad in erster Linie als Sportgerät sehen, machten sich am Samstag auf den Weg, um möglichst viele Kilometer abzustrampeln. Wohl wissend, dass Sponsoren sich bereit erklärt hatten, die gefahrenen und gut dokumentierten Kilometer eins zu eins in Euro „aufzuwiegen“. 51.227 Kilometer wurden gefahren, was dabei fürs Hospiz herausspringt, ist nicht schwer auszurechnen. „Es waren sogar Fahrer dabei, die diesmal ganz woanders unterwegs waren, dem Hospiz aber eine ihrer dortigen Tagesetappen gewidmet haben“, sagt Tour-Organisator Helge Kondring (Foto oben rechts), der natürlich nicht mitfahren konnte. „Aber ich bin die Strecke schon vorgefahren“, sagt der eingefleischte Radsportler.

Fotos: Arne Pöhnert
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
176
Rolf Hensel aus Herne | 12.06.2015 | 18:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.