Anwohner äußerten ihren Unmut

Anzeige
Verwaltungsmitarbeiter und Kommunalpolitiker stellten sich den Fragen der Anwohner. (Foto: Veranstalter)

Die CDU-Fraktionen im Rat und in der Bezirksvertretung Herne-Mitte haben bei ihrer Bürgerversammlung zum Thema "Neumarkt" mit vielen Anwohnern diskutiert.
„Besonders beim Thema Baumfällungen war der Unmut der Anwesenden deutlich zu vernehmen“, berichteten die Stadtverordnete Barbara Merten und der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Jörn Ongsiek.

Die Verwaltungsmitarbeiter erläuterten die Notwendigkeiten, die zur letztendlichen Fällung vieler Bäume geführt haben, räumten dabei allerdings auch Verfahrensfehler ein.

Es sei jedoch positiv, dass aus den Reihen der Verwaltung ein Schritt auf die Bürger zugegangen wurde. „Die Bürgerbeteiligung soll weiter ausgebaut werden und frühzeitiger als im aktuellen Fall beginnen. Das ist mit Blick auf zukünftige Projekte äußerst wichtig“, sind sich Merten und Ongsiek einig.

Die Verwaltung ist bemüht, die Anzahl der ursprünglich vorhandenen Bäume durch Neupflanzungen wieder zu erreichen. Die Besucher wurden ebenfalls über die nächsten Bauabschnitte zur Umgestaltung des Neumarktes und der Schaeferstraße informiert und sollen weiterhin darüber auf dem Laufenden gehalten werden.

Quelle: CDU
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.