Austausch in ein kaltes Polen

Anzeige
„Packt warme Kleidung ein“, lautete der Ratschlag an die Haranni-Schüler, die am letzten Sonntag in Richtung Polen aufbrachen. Elf Mädchen und vier Jungen hatten sich in diesem Jahr entschieden, am Schüleraustausch mit den Partnerschulen des Gymnasiums in Polen teilzunehmen. Während die Oberstufen-Schüler in Hernes Partnerstadt Konin unterkamen, besuchten die jüngeren Harannis die benachbarte Kleinstadt Zagórów. Und natürlich machte die warmherzige Aufnahme und gute Betreuung durch die polnischen Gastgeber die kalten Temperaturen in Polen wett. Neben vielen gemeinsamen Aktivitäten mit den jungen Polen stand auch ein Besuch in Warschau auf dem Programm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.