Auto landet nach Verfolgungsjagd auf dem Dach

Anzeige

Weil er nicht im Besitz eines Führerscheins ist, ergriff ein Autofahrer in der Nacht zum Sonntag die Flucht vor der Polizei. Der 19-Jährige aus Recklinghausen drückte aufs Gaspedal, um dem Streifenwagen zu entkommen. Er missachtete zunächst eine rote Ampel an der Bahnhofstraße und fuhr in Richtung Horsthauser Straße mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch eine Tempo-30-Zone.

Die Fahrt endete kurz hinter der Kreuzung Roonstraße/Werderstraße: Als der Fahrer einen anderen Wagen überholen wollte, touchierten die Räder des Autos die Bordsteinkante. Der Wagen schleuderte gegen eine Böschung, dann gegen ein Geländer und blieb schließlich auf dem Dach liegen.

Wie durch ein Wunder konnte der 19-Jährige eigenständig aus dem Wagen klettern. Er musste dennoch im Krankenhaus behandelt werden. Den von ihm angerichteten Sachschaden schätzt die Polizei auf 9000 Euro.

Quelle: Polizei Bochum
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.